Knapp am Podium vorbei: E3 mit viertem Platz beim Turnier in Ober-Roden

Am Samstag, den 01.06., bestritt die E3 ein Turnier in Ober-Roden.
Im ersten Spiel gegen den FC Dietzenbach spielten die Jungs ordentlichen Fußball und hatten das Spiel eindeutig im Griff. Nach Toren von Levi und Liam stand am Ende ein verdienter 2:0 Erfolg. Im zweiten Gruppenspiel gegen Victoria Dieburg lief das Spiel ähnlich gut, die Mannschaft erarbeitete sich reihenweise sehr gute Chancen, aber bei der Verwertung dieser blieben dann viele Wünsche offen, sodass am Ende nur ein 0:0 heraussprang, obwohl deutlich mehr drin war. Im letzten Gruppenspiel gegen die SG Sossenheim ließen sich die Jungs dann dreimal auskontern: zweimal konnte Jack im Tor stark parieren, einmal hatte er das Nachsehen. Der 0:1 Rückstand konnte aber in der Folge noch ausgeglichen: Einen Schuss von Jakob konnte der gegnerische Keeper nicht festhalten, Liams Nachschuss brachte den verdienten Ausgleich und gleichzeitig den 1:1 Endstand. Die 5 Punkte reichten am Ende zum Gruppensieg und die Qualifikation fürs Halbfinale.
Dort traf unsere E3 dann auf die Mannschaft der JSK Rodgau. Leider waren eigene hochkarätige Chancen in diesem Spiel Mangelware, und da die Jungs in allen Mannschaftsteilen häufig einen Schritt zu spät kamen stand am Ende eine recht ernüchternde, aber verdiente Niederlage: 0:4 gegen den späteren Turniersieger. Im abschließenden Spiel um Platz 3 ging es dann erneut gegen das Team von Victoria Dieburg. Unsere Mannschaft erspielte sich erneut leichte Feldvorteile und auch wieder einige gute Chancen, aber genauso wie im ersten Spiel konnte keine genutzt werden. Man merkte den Jungs im fünften Spiel bei großer Hitze nun an, dass die Kraft auch ein wenig nachließ. Nach dem erneuten 0:0 ging es dann ins 8-Meterschießen, bei dem Jack am ersten vierten Strafstoß knapp dran war, letztlich jedoch keinen entschärfen konnte. Daher bedeutete ein einziger Fehlschuss am Ende den vierten Platz im Turnier.
Am nächsten Samstag startet das Team dann beim Pfingstturnier von Victoria Preußen.