Ganz knapp vorbei: E3 holt den zweiten Platz in Bad Vilbel

Am Sonntag, den 16.06., startete unsere E3 beim Massemer Cup in Bad Vilbel. 14 Mannschaften, aufgeteilt in zwei 7er-Gruppen, kämpften jeweils um die ersten zwei Plätze, die den Einzug ins Halbfinale bedeuteten. Dieses Ziel war durchaus kein Selbstläufer, da Verletzungen, Krankheitsausfälle und andere Veranstaltungen den Kader auf sieben Jungs dezimierte. Glücklicherweise konnte Caspar aus der E2 aushelfen, was uns eine zusätzliche Option eröffnete. Danke dafür Caspar, danke Kenan!

In Spiel 1 ging es gegen die SG Gronau. Die Jungs machten ein ordentliches Spiel, benötigten dann aber einen Konter, den Zlatan per Chip über den Torwart zum 1:0 sehenswert abschloss. Über ein 1:1 kam unser Team im ersten Spiel dennoch nicht hinaus. Einen weiten Abschlag des gegnerischen Torhüters konnte Jack, der eine 1A-Leistung an diesem Tag zeigte, nur noch knapp berühren, aber nicht mehr entschärfen. So ist Fußball, 1:1.

Im zweiten Spiel ging es gegen Gemaa Tempelsee, in dem es hin und her ging. Vorne hat es leider nicht zu einem erfolgreichen Abschluss gereicht, hinten war einmal ein wenig Fortune vorhanden, als Philip einen Ball noch von der Linie holte. Das Highlight des Spiels gehörte jedoch unserem Keeper Jack, der nach einem Konter alleine gegen zwei großartig reagierte und das Unentschieden festhielt! Endstand 0:0.

In den darauffolgenden drei Spielen gegen Massenheim II, JSG Hardeck und Ober-Rosbach ließen die Jungs nichts anbrennen. Jedes Mal viel Ballbesitz, spielerisch feine Kombinationen und jeweils ein 2:0 waren die Folge.

So ging es als Tabellenführer gegen den Zweitplatzierten vom FC Erlensee ins letzte Gruppenspiel. Ein Unentschieden hätte zum Gruppensieg gereicht, eine Niederlage hätte aufgrund der anderen Spiele ein Abrutschen auf Platz 3 und das Verpassen des Halbfinals bedeutet. Und tatsächlich ging unser Gegner nach einem Konter in Führung, danach erhöhten die Jungs aber den Druck und kamen zu einigen aussichtsreichen Chancen. Es dauerte allerdings bis zur letzten Minute, als Caspar im Strafraum nur noch durch ein Foul zu bremsen war und Zlatan den fälligen Elfer verwandelte. 1:1 in letzter Sekunde, Gruppensieg und Halbfinale.

Dort kam es gegen die erste Mannschaft des Gastgebers zu einem offen Duell mit Chancen auf beiden Seiten, wobei jedes der beiden Teams einmal auf der Linie für die bereits geschlagenen Torhüter klären konnte. Nach einem spannenden 0:0 musste das 8-Meter-Schießen entscheiden. Nach einem Pfostentreffer von Leon, sicher verwandelten Strafstößen von Philip, Caspar und Liam, trat Zlatan nach zwei Fehlversuchen der Gastgeber beim Stand von 3:3 zum vermeintlich letzten Schuss an. Der Keeper des Gegners ahnte jedoch die Ecke links unten und konnte parieren. Allerdings bewegte er sich eindeutig zu früh: Wiederholung, selbe Ecke, mehr Wucht, Treffer und Finaleinzug!

Im Finale traf das Team dann auf die Mannschaft der SG Bruchköbel, die dieses ohne einen einzigen Gegentreffer erreichte. Unsere Jungs standen hier leider von Anfang an ziemlich unter Druck, konnten mit vollem Einsatz aber zunächst alle Abschlüsse des Gegners entschärfen. Nach einem aussichtsreichen Konter über Caspar und Zlatan, der leider nicht ins Ziel traf, musste die Mannschaft nach einer starken Kombination des Gegners ziemlich spät das 0:1 hinnehmen, das auch den Endstand bedeutete.

Die E3 hatte stark gefightet, aber es ging mit nur einem Einwechselspieler am Ende etwas die Luft aus. Aber alle waren sich einig: toll gekämpft, Jungs!!!

Es spielten: Caspar, Jack, Lemi, Leon, Liam, Philip, Quentin und Zlatan.

Text: Peter Schless, Bilder: Oliver Richter