U11: Letztes Heimspiel gewonnen – noch ein Pünktchen fehlt bis zum Meistertitel

TuS Makkabi Frankfurt U11 – FG Seckbach 4:3 (4:0)

Zum letzten Heimspiel der Saison 2018/19 durften wir die an der heimischen „Berte“ die FG Seckbach aus dem Mittelfeld der Tabelle begrüßen.

Unser Kader: Ali im Tor (für die verletzte Lian, die in den Wochen zuvor bärenstark gehalten hatte), davor Cem, Charlie, Diego, Jakob, Kuba, Lenny, Liad und Magnus.

Kurz vor Anpfiff bat der Schiedsrichter unsere Kids darum, ihre Socken zu tauschen, weil die FG Seckbach die gleiche Farbe wie wir trugen. Da nicht alle Kids Auswechselsocken dabeihatten, musste Cüneyt die Startformation kurzerhand umstellen. Es gelang uns allerdings, mit 7 Kids auf dem Platz das Spiel zu beginnen. (Nachdem einige Socken „eingeflogen“ wurden, konnten die beiden Auswechselspieler eingesetzt werden.)

Die erste Halbzeit haben wir weitestgehend dominiert. Schon in der 5. Minute setzte sich der umtriebige Liad auf links durch und legte auf für Cem; den Nachschuss versenkte Charlie sicher. Nach mehreren Chancen erhöhte Magnus nach starker Vorarbeit von Kuba auf 2:0 (20. Minute). Im Anschluss an einem Eckball veredelte Diego eine starke hohe Flanke von Kuba mit einem Halbvolley-Schuss von rechts zum 3:0 (22.). Gerade eine Minute später zog Charlie nach einer Kombination über Liad und Diego ab und testete die Festigkeit des Tornetzes – 4:0. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Spiel entschieden? Mitnichten. Zwar begannen wir die zweite Halbzeit bei angenehmem Sonnenwetter weiterhin druckvoll. Diego, Lenny und Liad hatten weitere Gelegenheiten. Ein Knackpunkt: in der 32. Minute brachten wir bei einem Konter mit 5 Feldspielern gegen 2 (!) nicht mal einen Torschuss zustande; der Gegner konnte zur Ecke klären. Ab dann bekam die FG Oberwasser; in der 33. Minute verkürzte Ali den Winkel stark, nachdem ein „Himmelblauer“ freigespielt wurde. Bis etwas zur 43. Minute spielten unsere Kids hinten so sehr ohne Zuordnung, dass der Eindruck bisweilen erschien, wir hätten in Unterzahl gespielt. In dieser Zeit fielen alle drei Gegentore: in der 35., 39. (Kopfball nach Ecke!) und 43. Minute. Zwischen Gegentoren 1 und 2 vergeigten wir einen aussichtsreichen Konter. Kurz vorm dritten Gegentreffer landete nach einem weiten Abschlag von Ali der Ball ganz genau auf dem Fuß von Cem, der danach alles richtig machte: er behauptete den Ball gut und lief zielstrebig aufs Tor zu. Er legte den Ball auch gekonnt am Torwart vorbei. Leider aber auch hauchzart am Tor vorbei.  

Nach dem dritten Gegentreffer waren die letzten Minuten des Spiels eine Zitterpartie. Die Aufholjagd hatte aber auch den Gegner sehr viel Kraft gekostet. So konnten wir gegen absolut aufopferungsvoll kämpfende Seckbacher den Sieg über die Zeit retten.

Am kommenden Samstag, dem 25. Mai 2019, können wir auswärts bei der U10 des FSV Frankfurt das „Meisterstück“ machen. Bis dahin haben Kids und Trainerteam allerdings sehr, sehr viel Trainingsarbeit vor sich. Trotz der für Frühaufsteher bestens geeigneten Anstoßzeit (9.30 Uhr) würden wir uns freuen, wenn ein paar Fans den Weg zum Stadion am Bornheimer Hang finden würden, um unsere Kids bei diesem eminent wichtigen (und anspruchsvollen) Spiel anzufeuern.

Mit einem Unentschieden oder einem Sieg sind wir Staffelmeister, unabhängig von den Ergebnissen der Konkurrenz. Verlieren wir jedoch am „Hang“, könnten sowohl die U10 der Eintracht als auch die U10 des FSV am letzten Spieltag gleichziehen. (Dafür muss der FSV aber auch beide Nachholspiele in der kommenden Woche gewinnen.) Es müssten Entscheidungsspiele ausgetragen werden, um den Meister der Kreisliga A Frankfurt zu ermitteln.

Vielen Dank von dieser Seite auch an Anna und die restlichen Eltern, die bei jedem Heimspiel (und das bei jedem Wetter!) die Zuschauer mit Kaffee, belegten Brötchen, Brezeln und anderen Leckereien bewirtet haben.

Autor: Michael Dear