U11: Nächste Prüfung bestanden und Tabellenführung sogar ausgebaut

TuS Makkabi Frankfurt – SpVgg Oberrad 4:3 (1:1)

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten wir am vergangenen Samstag die Auswahl der SpVgg Oberrad zum Spitzenspiel bei uns an der „Berte“.

Unser Kader: Lian im Tor, davor Cem, Charlie, Diego, Elvir, Jakob, Kuba, Lenny, Liad und Magnus.

Für jeweils einen Spieler auf beiden Seiten war die heutige Begegnung ein Wiedersehen mit ehemaligen Mitspielern. Faissel bei den Grünen hatte letzte Saison für uns die Schuhe noch geschnürt, während Diego zu Beginn der Saison zu uns in den Dornbusch gewechselt war.

Am Anfang waren auf holprigem Geläuf Torchancen eher Mangelware. Durch Pressing gegen den Ball konnten wir ungewöhnlich viele Rückpässe zum Torwart erzwingen. Anschließend setzten sich die „Grünen“ mal in unserer Spielhälfte fest, ohne allerdings zu klaren Torchancen zu kommen. Bei einer Aktion, als Liad freigespielt wurde, konnte der Oberräder Torwart klären, Kuba wartete allerdings einen Tick zu lange mit dem Nachschuss und setzte diesen unter leichter Bedrängnis links vorbei. Nach dieser Aktion musste der Torwart, der zuvor schon über Rückenprobleme geklagt hatte, ausgewechselt und durch einen Feldspieler ersetzt werden.

Anstatt die Verwirrung auszunutzen, kassierten wir prompt das erste Tor. Ein weiter Freistoß aus dem rechten Halbfeld rutschte an mehreren Spielern vorbei ins Tor (21. Minute). Fast im Gegenzug kombinierten Lenny und Diego den Ball zu Kuba, der rechts verzog. Bei der anschließenden Aktion trug unser Pressing Früchte: direkt vorm gegnerischen Strafraum befreite Liad den Abwehrspieler sauber vom Ball und schob rechts unten zum Ausgleich ein. Dies war auch der Halbzeitstand.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten eher den Gästen. Unter anderem musste Jakob einmal in gefährlicher Position eine Flanke unterbinden. Lian fand allerdings mit einem weiten Abschlag direkt Diego, der am Torwart scheiterte. Kuba hatte gleich danach die nächste Chance aus kurzer Distanz; in dieser Situation lenkte der Torwart den Ball ins eigene Tor zur 2:1-Führung der Blau-Weißen (31. Minute).

Dieser neue Spielstand hatte nur drei Minuten lang Bestand. Lenny köpfte eine Ecke weit aus dem Strafraum raus. Nur fand er dabei ungewollt den einzigen freien Oberräder im Halbfeld, dessen Halbvolleyschuss die Festigkeit des in die Jahre gekommenen Tornetzes erheblich strapazierte. In der Folgezeit ging es hin und her. Diego traf das Lattenkreuz, während die Gäste sogar eine 3-gegen-1-Situation ungenutzt ließen (Lian hielt). Auch eine weitere Torchance der Gäste nach einem Freistoß mit anschließender Seitenverlagerung wurde von unserem „Tormädel“ erfolgreich entschärft.

Selbiges leitete in der 34. Minute mit einem weiten Abschlag auf Cem die erneute Führung für unsere Farben ein. Dieser leitete weiter auf Diego, der trocken einnetzte. Wir hatten danach weitere Chancen, die Führung auszubauen (Kuba und Diego); ein Freistoß von Jakob segelte knapp am Tor vorbei. Die beste Gelegenheit der Gäste zum erneuten Ausgleich war ein Freistoß aus mittiger Position. Der Schuss traf die Latte derart hart, dass dies sicherlich auch noch auf den Nebenplätzen zu hören war.

Für den leicht verletzten Lenny wurde Charlie in dieser nervenaufreibenden Phase des Spiels nach hinten rechts beordert. Diese Aufgabe auf einer ungewohnten Position löste er allerdings mit Bravour.

Zwei Minuten vor Schluss dann die Entscheidung: Diego setzte sich rechts durch und legte auf Cem ab, der den Ball gefühlvoll am Torwart vorbei ins Tor lenkte. Leider wurde in der allerletzten Spielminute ein Pfiff (Freistoß für uns kurz hinter der Mittellinie) nicht beachtet und weitergespielt. Der Schiedsrichter wertete dies als Ausführung des Freistoßes und ließ weiterlaufen. Die Oberräder kamen damit in Ballbesitz und konterten uns lehrbuchmäßig zum 4:3-Anschlusstreffer aus. Direkt nach dem Anstoß pfiff allerdings der Schiedsrichter dann die Begegnung ab.

Mit einem hart umkämpften, jedoch alles in allem verdienten Sieg konnten unsere U11-Kids einen wichtigen Härtetest gegen einen starken Gegner bestehen und auf Grund der anderen Ergebnisse an diesem Spieltag sogar die Tabellenführung leicht ausbauen.

Die nächste Prüfung steht gleich am kommenden Samstag, dem 30. März 2019 an. An diesem Tag sind wir bei der SG Bornheim/Grün-Weiß an der Seckbacher Landstraße zu Gast. Für „Langschläfer“ ist dieser Termin gut geeignet, denn die Begegnung wird erst um 13.30 Uhr angepfiffen.

Text und Foto: Michael Dear