D4 mit erwartetem 15:0 Heimerfolg auf der Berte gegen FC Germania Ginnheim III am Sonntag, den 11.11.2018

D4 mit erwartetem 15:0 Heimerfolg auf der Berte gegen FC Germania Ginnheim III am Sonntag, den 11.11.2018

Der D4 gelang der erwartet klare 15:0 Heimerfolg gegen den Tabellenletzten FC Germania Ginnheim III. Schon die 1-4-3 Aufstellung zeigte, dass es heute nur in eine Richtung gehen sollte. So hatte zunächst Lennart drei Mal gute Gelegenheiten auf der linken Seite; erst aus spitzem Winkel an den Aussenpfosten (2. Minute) und dann zu unkonzentriert bei dem letzten Pass (3. und 4. Minute). Dann verpasste Bento mit zwei Versuchen (6. und 8. Minute) die Führung und auch Lasse (11. Minute) mit indirekten Freistoß im Strafraum und Oskar (13. Minute) konnten ihre Chancen nicht nutzen. Es fehlte auch die Breite im Spiel, zu oft wurde durch die Mitte oder nur mit hohen Bällen gegen die siebenköpfige Abwehr blind angerannt. Erst ein scharf getretener Freistoß für Ginnheim (15. Minute), den Nikolai dennoch sicher abwehren konnte, brachte eine Wende. Jetzt würde das gesamte Spielfeld besser ausgenutzt und die Ginnheimer kamen nicht mehr hinter den Ball. Henrik zum 1:0 (22. Minute), sowie Kenny-Yael (25. Minute) und Julian (27. Minute) sorgten für den 3:0 Halbzeitstand. Weitere Chancen durch Lasse, Oskar (jeweils 21. Minute) und Jason, der die Latte traf (26. Minute), blieben ungenutzt.

Max und John müssen in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn nun waren die Angriffe fast im Minutentakt erfolgreich: 4:0 und 5:0 durch Kenny-Yael nach Pass von Henrik und Florian (32. und 33. Minute), Hattrick von Henrik zum 6:0, 7:0 und 8:0 (35., 36. und 42. Minute) durch zwei Einzelaktionen sowie eine tolles Zuspiel von Jason, Doppelpack von Florian nach Kenny-Yael Zuspiel (43. Minute) sowie einem sicher verwandelten Handelfmeter (46. Minute). Wiederum Henrik durch einen Weitschuss (48. Minute) und zwei Mal Lennart nach Vorlage von Florian (50. und 52. Minute) erhöhten zum 13:0. Die Ginnheimer hatten sich mittlerweile aufgegeben, auch wenn ein Missverständnis zwischen Anis und Ilja fast zum Ehrentreffer geführt hätte (47. Minute). Insgesamt funktionierte die Absprache aber immer gut, soweit sie nicht von dem Unparteiischen (nicht nachvollziehbar) unterbunden wurde. Die Schlusspunkte in einer akzeptablen zweiten Halbzeit setzten Jakob von halbrechts zum 14:0 (54. Minute) und Lennart nach schöner Vorlage von dem in der zweiten Halbzeit sehr starken und überall präsenten Florian (58. Minute) zum 15:0 Endstand. Kurz danach hatte Jason noch Pech, da er knapp im Abseits stand und sein Tor deshalb nicht gegeben werden konnte.


In drei Wochen geht es im Spitzenspiel zu Germania Enkheim III. Ein Erfolg zum Abschluss der Hinserie wäre den D4-Jungs zu wünschen, auch wenn sie bisher gegen die anderen starken Mannschaften der Gruppe eher zurückhaltend agiert haben.

Es spielten: Anis, Bento, Florian, Henrik, Ilja, Jakob, Jason, Julian, Kenny-Yael, Lasse, Lennart, Nikolai und Oskar