D4 mit deutlichem 11:1 Auswärtserfolg beim SC Goldstein am Sonntag, den 4.11.2018

Der D4 gelang der erwartet klare und sichere 11:1 Erfolg gegen den Drittletzten SC Goldstein. Aus einer sicheren 3-4-1 Formation übernahm die D4 gleich die Initiative und kam bereits in der 3. Minute durch Kenny-Yael zum 1:0. Dass das Ergebnis in der Folgezeit nicht ausgebaut werden konnte, lag entweder daran, dass die Schüsse in die Mitte des Tores kamen und von der Goldsteiner Torfrau pariert werden konnten, das Auge für den besser postierten freien Mann fehlte oder direkt in den Verteidiger geschossen wurde. Auch fehlendes Glück kam dazu, als der ansonsten sehr treffsichere Kenny-Yael eine Hereingabe von Henrik nicht im leeren Tor unterbringen konnte. So setzte sich der Torreigen erst nach der Umstellung auf 3-3-2 in der 18. Minute durch Florian fort. Dann ging es allerdings munter weiter: zwei Mal Kenny-Yael  zum 3:0 und 4:0 (19. Minute und 24. Minute), sowie ein Doppelschlag vor der Pause (28. Minute und 30. Minute) durch Florian und erneut Kenny-Yael zum 6:0 Halbzeitstand.

Nach dem Wiederanpfiff fiel zunächst das 1:6 für Goldstein, deren Angreifer eher am Ball war, als der herauseilende Ilja, der in der zweiten Halbzeit für Nikolai im Tor stand. Den alten Abstand zum 7:1 stellte Jakob in der 36. Minute wieder her, als er von halblinks kommend der Torwartin keine Chance ließ. Zwei Minuten später verwandelte Florian einen Handelfmeter sicher unten links zum 8:1. In der Folgezeit häuften sich leider wieder die Fehlpässe im Mittelfeld, so dass es bis zur 49. Minute dauerte, bis Lennart eine Hereingabe von rechts, die die Torwärtin nur abklatschen konnte, aus spitzem linken Winkel aus drei Metern Entfernung zum 9:1 einschieben konnte. Wieder knapp zehn Minuten später war es dann Henrik, der mit zwei Treffern in der der 58. Minute und 59. Minute den 11:1 Endstand erzielte. 

Insgesamt ein Erfolg mit angezogener Handbremse, der dank der Mithilfe der Konkurrenten zum Sprung auf Platz 2 reichte. Nächste Woche sollte dieser im Spiel gegen den Tabellenletzten verteidigt werden können, bevor sich im letzten Spiel der Hinrunde gegen Germania Engheim III zeigen wird, ob die D4 sich in der Spitzengruppe festsetzen kann.

Es spielten: Anis, Aristotelis, Fabian, Florian, Henrik, Ilja, Jakob, Julian, Kenny-Yael, Lasse, Lennart, Nikolai und Oskar

Bericht: S.K.