D4 mit 4:2 Auswärtserfolg gegen den Tabellennachbarn SC Riedberg am Samstag, den 30.3.2019

Den Grundstein zu dem sehr überzeugenden Erfolg beim SC Riedberg legte die D4 in der ersten Halbzeit. In der eingespielten 3-4-1 Aufstellung, standen in der Abwehr zunächst Bento, Henrik und Felix sehr sicher gegen den Ball. Das Mittelfeld würde von Julian, Florian, Lennart und Moritz kontrolliert und vorne setzte Kenny-Yael immer wieder gute Akzente. Das 1:0 in der 6. Minute entsprang dann auch einem in der Abwehr sicher abgefangenen Ball. Nikolais langer Abschlag wurde von der gesamten Riedberger Abwehr unterschätzt. Der Ball wurde länger und länger, so dass selbst der Riedberger Torwart überrascht war und den Ball nur gegen den Pfosten abwehren konnte. Wesentlich aufmerksamer war Kenny-Yael, der den Abpraller ins leere Tor schieben konnte. In der Folgezeit fehlte bei einigen gute Möglichkeiten das letzte bisschen Glück. Das 2:0 (20. Minute) war fast eine Kopie des ersten Tores. Einen langen Ball von Henrik in die Spitze wollte der herauslaufende Riedberger Torwart aufnehmen, was allerdings von einem Verteidiger übersehen wurde, der den Ball am Torwart vorbei ins leere Tor schob. Den Schlusspunkt in der eindrucksvollen ersten Halbzeit setzte in der 23. Minute Kenny-Yael mit dem 3:0. Seinen energischen Sololauf konnte kein Riedberger Spieler stoppen und Kenny-Yael konnte sicher verwandeln.


Die zweite Halbzeit begann äußerst unglücklich, da die immer ruppiger agierenden Riedberg bereits in der 31. Minute das 1:3 erzielen konnte. Anders als im Hinspiel, als eine Halbzeitführung noch abgegeben wurde, überzeugte die D4 diesmal durch einen sehr konzentrierten Spielaufbau. Die sicher stehende Abwehr ließ kaum Chancen zu, insbesondere da die Abdeckung eines körperlich sehr überlegenen Riedberger Angreifers durch Lennart und Henrik sehr gut funktionierte. Auf der anderen Abwehrseite konnten erst Bento, dann Lasse und zum Schluss wieder Bento ebenfalls überzeugen. Nach vorne sorgten die schnellen Gegenstöße, meistens eingeleitet von Florian aber auch durch Can oder Julian, immer wieder für Gefahr. Die Vorentscheidung verpasste Kenny-Yael in der 43. Minute, als er mit einem an ihm verursachten Foulelfmeter am Riedberger Torwart scheiterte. Besser machte er es dann in der 51. Minute. Ein langer Pass von Florian erreichte Can auf der rechten Seite, der zu dem an der Strafraumgrenze wartenden Kenny-Yael passte. Dessen Schuss konnte der Torwart noch abwehren, ebenfalls den Nachschuss durch Florian, doch gegen einen weiteren Nachschuss durch Kenny-Yael war er machtlos; 4:1, die Vorentscheidung. Dass Riedberg in der vorletzten Minute noch das zweite Tor gelang, war ein leicht verschmerzbarer Schönheitsfehler. Eine sehr starke Leistung der D4.


Es spielten: Bento, Can, Felix, Florian, Henrik, Julian, Kenny-Yael, Lasse, Lennart, Moritz und Nikolai