Makkabi Frankfurt U12 schlägt Juve 1:0 und spielt Remis gegen den FC Barcelona!

Paukenschlag für den Frankfurter Jugendfußball: Der krasse Außenseiter Makkabi Frankfurt hat beim internationalen Elite-Turnier in Lörrach die Creme de la Creme des europäischen Fussballs in Erstaunen versetzt: In einem Teilnehmerfeld (FC Barcelona, FC Chelsea, Juventus Turin, FC Bayern München, Borussia Dortmund, FC Basel, u.a.) dass in Deutschland nur einmal in dieser Altersklasse (U12) zu finden ist, konnten die Frankfurter Jungs unglaubliche Ergebnisse erzielen:

Durch zwei Qualifikationsrunden gegangen und dann in die Todesgruppe mit Barcelona und Dortmund sowie dem lokalen Vertreter aus Schopfheim gelost, schienen die Rollen klar verteilt.

In einer packenden Schlacht über 25 Min. auf 9-er Feld konnten unsere neuformierten 2007er eine überragende Leistung präsentieren: 0:0 gegen den großen FC Barcelona U12.

Im anschließenden Grupppenspiel gegen Borussia Dortmund unterliefen den euphorisierten Frankfurtern leider 3 klare Fehler und so ging man mit einer denkbar ungünstigen Konstellation ins letzte Gruppenspiel: Ein Sieg mit Fünf Toren Unterschied wurde benötigt, während die beiden Topteams nicht unentschieden spielen dürften: Es kam wie es kommen musste: Makkabi Frankfurt erzielte ein überlegenes 5:0 gegen die U13 des SV Schopfheim und wartete nun auf die Partie Dortmund - Barcelona...Endergebnis 0:0 kaum Torabschlüsse.

Damit konnte es nur noch maximal Platz 9 der 16 teilnehmenden Teams werden.

Obwohl nur mit 2 Wechselspielern angereist konnten die jungen Frankfurter weiterhin überzeugen: Im Spiel gegen den SC Freiburg wurde der Gegner zwar klar beherrscht, nur die Tore wollten nicht fallen. Im 9-m Schiessen konnte der Frankfurter Keeper dann zweimal parieren (2:0).

So kam es dann zum Showdown um den 9. Platz:

Juventus Turin U12 - Makkabi Frankfurt U12

Unsere 2007er zelebrierten das Umschaltspiel perfekt: Mit einer Defensive, die Juve in 25 Minuten keine klare Torchance gewährte und schnellen Gegenstößen nach Balleroberung kamen unsere Spieler regelmäßig zu klaren Torgelegenheiten und konnten nach 10 Minuten folgerichtig das 1:0 erzielen.

Die wütenden Versuche der “alten Dame” waren meist Passversuche in die Schnittstellen und wurden von unserer Mannschaft durchweg abgefangen oder gerieten zu lang. Auch die Einwechslung von 4 frischeren Spielern konnte den Vorwärtsdrang von Makkabi nicht stoppen: Nach 20 Minuten erspielte sich das Team die vielleicht größte Gelegenheit in zentraler Position: Der Schuß traf das Lattenkreuz und so durften sich unsere 2007er bis zum pünktlichen Schlußpfiff keine Fehler leisten.

Danach war die Freude bei unseren Jungs natürlich groß, mit 4 Klasseleistungen ohne Gegentor gegen die Teams vom FC Barcelona, Juventus Turin, SC Freiburg und den lokalen Verteter SV Schopfheim gelangen dem Team 100 Minuten auf höchsten internationalem Niveau.

Schade, dass wir diesmal gegen Borussia Dortmund zurecht verloren haben, aber die nächsten großen Aufgaben warten bereits auf die Mannschaft.

Die Frankfurter Rundschau berichtet in ihrer Online Ausgabe ebenfalls über die U12 von Makkabi Frankfurt:

Das Trainerteam