Fußball

C3-Jugend

Jahrgang 2004/05

Unsere C3 spielt in der Kreisklasse Frankfurt Gruppe 4

Trainingszeiten

  • Bertramswiese

    Montag und Donnerstag von 18:45 bis 20:15 Uhr

     

Aktuelles

  • - Fußball

    Spvgg. Oberrad II 3:0 TuS Makkabi Frankfurt III

    mehr

    Die C3 des TuS Makkabi Frankfurt durfte am ersten Spieltag zwar noch nicht jubeln, konnte allerdings dennoch überzeugen. Bei der Spvgg. Oberrad II unterlag die neu formierte Truppe unter den Trainern Noah und Tobias mit 3:0.

    Das recht klare Ergebnis ist unter anderem auf fehlende Stammspieler und die recht kurze Vorbereitungsphase der Jungs zurückzuführen. Ein Großteil der Mannschaft besteht aus dem jüngeren 2004er Jahrgang, die das erste Mal auf dem 11er-Feld antreten konnten.

    Dennoch traten die Makkabäer dem starken Gegner aus Oberrad entschlossen entgegen und konnten gelegentlich einige hochkarätige Chancen kreieren. Auch durch zwei frühe Gegentore ließen sich unsere Jungs nicht aus der Ruhe bringen und spielten teilweise schöne Kombinationen, die jedoch nie den Weg ins gegnerische Tor fanden. Vor allem der entscheidende Zug zum Tor fehlte, während man sich hinten einige brenzlige Situationen hätte ersparen können, indem man den Ball einfach aus dem eigenen Strafraum befördert hätte. Dennoch konnte die Jungs sowohl spielerisch als auch körperlich mit den favorisierten Oberrädern mithalten und so Teile beider Spielhälften dominieren.

    Trotz dieses kleinen Rückschlags des ersten Spieltags schauen die Makkabäer einer aussichtsreichen und erfolgreichen Saison entgegen.

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Die Torfabrik der C3 von Makkabi

    mehr

    In der C III von TUS MAKKABI spielen überwiegend Kids mit Jahrgang 2003. Auf Grund ihrer

    Spielstärke – sie war in beiden vorangegangenen Jahren Gruppensieger geworden – wurde Sie zu

    Beginn der Saison vorzeitig bei den C-Junioren eingruppiert. Wir hatten alle damit gerechnet, dass der

    Mannschaft hier sehr schwere Gegner gegenüber stehen würden und einige Niederlagen hinge-

    nommen werden müssten.

    Aber auch gegen die 1 bis 2 Jahre älteren und viel größeren Jungs hat sich die C III in der Hinrunde

    sehr gut geschlagen. Gleich das 1. Spiel zu Saisonbeginn hatte sie mit 17:0 gewonnen. Leider fielen

    anschließend mehrere Leistungsträger der Mannschaft viele Wochen verletzungsbedingt aus: Käpt`n

    und Knipser Jakob, unser Tormann Floris und unsere Bank in der Verteidigung David. Außerdem

    hatten einige neu zur Mannschaft gestoßene Spieler noch keine Spielerlaubnis. Die Mannschaft

    musste 2 Spiele in Unterzahl bestreiten, sodass sie 3 Niederlagen hinnehmen musste. Trotzdem steht

    sie jetzt auf einen beachtenswerten 4 Platz in ihrer Liga.

    Nach der Winterpause dann das 1. Spiel auswärts gegen die C II von Tus Nieder-Eschbach.

    Das Hinspiel hatte unsere C III nur knapp mit 1:0 gewonnen und die Nieder-Eschbacher schworen

    Rache. Einem unserer Spieler wurde vorausgesagt, dass wir heute fertiggemacht würden. Was sich

    im gewissen Sinne auch bewahrheitete.

    Aber auf dem Platz sah alles ganz anders aus. Unsere Jungs kombinierten die Echbacher geradezu

    schwindlig. Ich hatte sie noch nie so gut und vor allem so gedankenschnell spielen sehen. Fast immer

    erreichten die Pässe und Flanken ihr Ziel. Hier wurde nicht lange gefackelt, der Ball lief durch die

    Reihen der Gegner, dass es eine Freude war. Folgerichtig fiel dann in der 15. Minute das 1:0 durch

    Jakob. In der 29. und 30. Minute schlug wieder Jakob zu, sein Hattrick war perfekt und es stand zur

    Pause schon 3:0 für TUS MAKKABI.

    Nach der Pause drehten die Eschbacher noch mal auf, scheiterten aber immer an unserer souverän

    agierenden Verteidigung, die nichts anbrennen ließ. Da halfen ihnen auch nicht die lauten

    Zwischenrufe ihres Trainers.

    Zitat Jürgen Klopp: „I told Arsene, why i was on the Palmtree“.

    Im Tor stand heute Tim (unsere beiden Torhüter waren krank). Er konnte einem leid tun, denn er hatte

    nichts zu tun und damit er nicht einschlief hat man ihn ab und zu mal eine Rückgabe gegeben. Mitte

    der 2. Hälfte fiel dann das 4:0. Es war ein Eigentor der Eschbacher, eingeleitet durch Ruben. Danach

    wurde das Spiel härter. Vor lauter Frust fingen die körperlich wesentlich größeren Eschbacher an zu

    stoßen und zu treten. Jack musste vom Platz getragen werden. Sollten wir auf diese Weise

    fertiggemacht werden?

    Unser kleiner „Alvaro“ wurde für Jack eingewechselt. Er hatte einen farbigen Gegenspieler, der

    scheinbar doppelt so groß und mindestens dreimal so schwer war. Trotzdem umspielte er diesen

    Riesen immer und immer wieder bis auch er bös von ihm gefoult wurde.

    Inzwischen hatte Jakob sein 4. Tor erzielt und es stand 5:0 und 2 Minuten vor Schluss lochte auch

    unser kleiner Alvaro zu unserer aller Freude zum 6:0 Endstand ein.

    Es spielten: Tim, Ben, Giovanni, David, Jack, Gabriel, Ruben, Carl, Jakob, Oskar, Alessio und Alvaro.

    Am vergangenen Samstag ging es dann gegen den SC Goldstein. Das Hinspiel hatten wir in Unter-

    zahl bestreiten müssen und drei unserer besten Spieler waren verletzt. Wir verloren das Spiel mit 5:1.

    Auch heute liefen die „goldenen Steine“ sehr siegesgewiss beim Einlauf auf den Hartplatz. Nur

    wussten sie nicht, dass unsere Mannschaft auf einem Hartplatz trainiert und dort nur schwer zu

    schlagen ist. Heute wollten wir uns revanchieren, hatte die Mannschaft doch im letzten Spiel – auch

    auf einem Hartplatz - viel Selbstvertrauen getankt. Wir Eltern waren uns sicher, dass heute die Karten

    anders gemischt sind.

    2

    Gleich zu Beginn nimmt MAKKABI das Spielgeschehen in die Hand. Allerdings wurden in den ersten 5

    Minuten 4 hochkarätige Chancen vergeben.

    Zitat Andreas Brehme: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“.

    Aber dann in der 9. 10. und 11. Minute schlug Jakob 3 mal hintereinander zu und nur eine Minute

    später fiel das 4:0 durch Alessio. Damit war schon in der 12. Minute der Sack zu.

    Zitat Jürgen Klopp: „This is not a wish-concert“.

    Und das muntere Toreschießen ging weiter. Bereits vor der Pause stand es durch Tore von Jakob und

    Alessio bereits 6:0.

    Auch nach der Pause wurde nicht etwa zurückgeschaltet. Nein, das wäre auch sicherlich die falsche

    Strategie gewesen, denn nur mit schnellen und intelligenten Spielzügen konnten sie die älteren und

    größeren Jungs aus Golstein in Schach halten. Offensichtlich war das unseren Spielern bewusst.

    Die C III erzielte dann noch 4 weitere Tore. 3 Tore durch Allesio und ein Eigentor der Goldsteiner

    führten zum 10:0 Endstand. Die Mannschaft stellte damit klar, dass sie zukünftig keine Punkte mehr

    liegen lassen würde.

    Es spielten: David L., David E., Ben, Jack, Ilija, Gabriel, Oskar, Ruben, Jakob, Alessio, Tim, Vincenzo,

    Cornelius, Guiliano und Alvaro.

    Bild und Text: Gerhard Bitter

    Auf dem Bild zu sehen:

    Ruben, Alessio und Gabriel im Vorwärtsgang

     

    » weiterlesen

zum Archiv