Fußball

B1-Jugend

Jahrgang 2002

Unsere B1 spielt in der Kreisliga A Frankfurt

Trainer

Trainer

Trainingszeiten

  • Bertramswiese

    Dienstag und Donnerstag von 18:45 bis 20:15 Uhr

     

Aktuelles

  • - Fußball

    U17: Auswärtssieg bei der Spvgg. Fechenheim

    mehr

    Am Sonntag den besiegte die B1 von Makkabi die Spvgg. Fechenheim mit einem 3:0 auswärts. In der ersten Halbzeit erzielte Makkabi 5 Minuten vor Schluss ein spätes, aber dennoch verdientes 1:0 ( Torschütze Jason). In der zweiten Halbzeit folgte dann auch schnell ein zweites Tor durch eine Ecke ( Torschütze Bruch) gefolgt von einem schön herausgespielten 3:0 Torschütze ( Schuller) . Die letzten 15 Minuten kontrollierte Makkabi das Spiel und fuhr einen sicheren Sieg ein.

    Bericht: Ben Hellmich

    » weiterlesen

  • - Fußball

    B1: Starkes Saisonfinale der B1 mit dem 2. Platz in der Kreisliga

    mehr

    Nachdem feststand, dass wir die Meisterschaft in der Kreisliga Frankfurt nicht mehr erringen würden, entschloss sich das Trainerteam Klaus und Wolfgang dazu, die Mannschaft an den neuen A-Jugendtrainer Kenan Muratagic abzugeben und ihn bis Saisonende zu unterstützen. Dies aus perspektivischen Gründen, weil die meisten Spieler im Sommer in die A-Jugend kommen, und um dem Team einen neuen Anreiz zu geben. Dieser Schritt war richtig. Einen großen Dank an alle Spieler, die sich ob des verpassten Ziels nicht frustriert hängen ließen, sondern mit großem Einsatz die gute Saison auch gut zu Ende spielten. Die Resultate der ersten drei Spiele mit Kenan: Heddernheim - Makkabi 1:6, Seckbach - Makkabi 1:7, Makkabi - Concordia 3:2 (dieses Spiel gewannen wir mit nur 10 Mann trotz zweimaligem Rückstand). Danach folgte das mit Spannung erwartete Spitzenspiel um Platz 2 gegen die „Speuzer“ und das letzte Punktspiel bei den Preußen; Berichte nachfolgend. Nach 2 Jahren B-Jugend bei Makkabi werden die Trainer nun andere Jugendteams übernehmen. Klaus ist seit 6 Jahren mit dem Jahrgang 2000 unterwegs, ein bisschen Wehmut ist dabei, denn es war eine tolle Zeit. Jungs, wir wünschen Euch alles Gute für Eure Zukunft und bedanken uns für die schöne Zusammenarbeit. Hier nun die beiden Berichte:

     

    18.05.2017 Makkabi - Sportfreunde 1:1 (0:1)

    Der Schieri schwärmte von „einem tollen Kampf“ und sah das damit genauso wie die Trainer beider Mannschaften. Wie so oft in dieser Saison spielten wir ziemlich gut, erarbeiteten uns Torchancen, belohnten uns aber nicht mit Treffern. Deshalb auch heute „nur“ ein 1:1 gegen starke Speuzer, das uns aber Platz 2 sichert. Nach dominantem Beginn der blauweißen Makkabäer und einer Großchance für Rahel traf uns nach 10 Minuten eine kalte Dusche. Einen Eckball der Gäste verwertete der 2,50 m lange Innenverteidiger per Kopf zum 0:1; unhaltbar für Feldspieler Rami, der den erkrankten Fabi im Tor vertrat und sich als ganz vorzüglicher Goalkeeper erwies. Bis zur Halbzeit konnte der gegnerische Torwart zwei Fernschüsse Clements parieren, einen starmm geschossenen Freistoß Leos und einen weiteren Abschluss von Clement aus halblinker Position. Nach der Pause rannten wir weiter an, wir wollten den Sieg unbedingt. Veton sorgte mit brachial geschossenem Freistoß aus 22 m für den Ausgleich. Mehr Zählbares sprang leider nicht mehr heraus, trotz einiger guter Torgelegenheiten. Insbesondere Alperen, direkt von der Klassenfahrt eingewechselt, war im Angriff sehr agil und kaum unter Kontrolle zu kriegen. Eine Großchance hatten die Sportfreunde allerdings auch, diese hätte zum 0:2 führen müssen, doch in dieser Szene hatten wir Glück, dass die Gäste das leere Tor verfehlten.
    Insgesamt ein gerechtes Unentschieden mit Vorteilen für uns. Eine tolle Teamleistung, ein Extralob an Leo, der die Sonderaufgabe als Bewacher des gegnerischen 10ers ganz hervorragend löste und an die beiden Außenverteidiger Sam und Andre, die den besten Torschützen der Liga nicht zur Entfaltung kommen ließen.

    Aufstellung:
    Rami - Samu, Moritz, Jeff, Andre - Leo, Sascha - Rahel, Clement, Kenan - Veton

    Ergänzungsspieler: Aman, Ruben, Alperen

    Tor: Veton

     

    20.05.2017 Preußen - Makkabi 2:5 (2:1)

    Wir wollten dieses letzte Punktspiel als B-Jugendliche noch einmal genießen und einen Dreier mitnehmen. Wir begannen auch recht schwungvoll und dem 0:1 durch veton nach Vorlage Alperens. In dieser Anfangsphase traf Leo mit einem fulminanten Freistoß und Vollspann genau an das Lattenkreuz. Dann schlichen sich aber Nachlässigkeiten ein und mangelnde Laufbereitschaft, die die Preußen mit ihren schnellen Spitzen ein ums andere Mal ausnutzten und 2 Treffer zur Führung erzielen konnten.
    Der Halbzeitappell an die Laufbereitschaft und Ehre fruchtete schnell, denn innerhalb von wenigen Minuten drehten Kenan, nach tollem Solo von Clement, Sascha per Freistoß von außen ins lange Eck (Kenan war gefoult worden) und Clement, nach Kenans wunderbarem Querpass, das Spiel. Veton traf später noch zum 2:5 Endstand.

    Ein Dank an die gesamte Mannschaft für die gute Leistung im letzten Saisonspiel. Alle Spieler der B1 zeigten eine starke Leistung, hervorzuheben aber die überragenden Rami, in der Defensive, und Clement, in der Offensive. B2er Ben feierte ein gutes Debut in der B1.

    Aufstellung:
    Raoul - Ruben, Leo, Rami, Moritz - Rahel, Sascha, Clement, Kenan - Alperen, Veton

    Ergänzungsspieler: Fabi, Ben

    Tore: Veton (2), Clement, Kenan, Sascha

    » weiterlesen

  • - Fußball

    U17 setzt Ausrufezeichen!

    mehr

    Die jungen Makkabaer der U17 konnten ihre letzten beiden Auswärtspartien erfolgreich bestreiten. Trotz der verpassten Aufstiegschancen zeigten sich die Spieler motiviert und konnten mit einem Torverhältnis von 14:2 aus den letzten beiden Auswärtspartien in Heddernheim und Seckbach glänzen. Die Spiele gingen jeweils mit 7:1 aus.

    Es ist Klasse zu sehen, wie die Spieler angagiert sind und ihr Spielniveau hoch halten.

    Bericht: K.M.

    » weiterlesen

  • - Fußball

    B1 verliert unglücklich gegen Oberrad, Meistertraum geplatzt

    mehr

    Das war es nun leider, unser Ziel Meisterschaft damit verfehlt. Nach dem Unentschieden in der Vorwoche mussten wir heute unbedingt gegen den Spitzenreiter gewinnen. Die Spieler wollten auch unbedingt, das spürte man vom Anpfiff weg, entsprechend tief sitzt der Frust nach der äußerst unglücklichen Niederlage. Einen Vorwurf möchten wir dem Team nicht machen, denn bis auf Kleinigkeiten, die man immer findet, war das recht gut und immer sehr kampfstark. Eine falsch postierte Mauer bei einem zweifelhaften Freistoß für die Gäste und ein unberechtigter Strafstoß gegen uns (der Schieri sprach von einer fifty-fifty Entscheidung, konnte dem Trainer aber nicht erklären, warum er trotz einer 50-prozentigen Unsicherheit auf den Punkt zeigte) begünstigten eine 2:0 Führung der Gäste nach 24 Minuten. Dennoch müssen wir uns auch an die eigene Nase greifen und kritisch reflektieren, dass wir einfach zu viele Torchancen ungenutzt liegenließen. Nach einer Systemumstellung nach dem Rückstand, hin zu einem 4-4-2 mit zwei echten Stürmern erspielten wir uns bis zur Halbzeit drei Hochkaräter durch den sehr laufstarken Simon, die leider alle der vorzügliche Gästekeeper parieren konnte. In Halbzeit Zwei Makkabi sehr dominant, nur gelegentlich durch Konter der Gäste unterbrochen. Rahel läuft wunderbar rechts in die Tiefe, sein Schuss wird pariert, Vetons Nachschuss landet nur am Außennetz. Veton setzt sich im Strafraum durch und trifft mit einem fulminanten Vollspannstoß die Latte. Jeffs Flanke verfehlt Kenan um Haaresbreite. So musste ein Elfmeter herhalten, um in der 70. Minute den Anschlusstreffer zu erzielen. Simon war zwar nervös, verwandelte aber souverän. Leider gelang es uns in den letzten 10 Minuten nicht mehr, noch zu einem Abschluss zu kommen. Ein glücklicher Sieg für die Gäste, die damit die Meisterschaft so gut wie in der Tasche haben. Das auch verdient, denn Sie waren zwar nicht besser als wir, aber einfach konstanter.

    Ein Lob aber dennoch an unser Team.
    Sebastian, unser 03er-Torwart verstauchte sich schon beim Aufwärmen den Finger, hielt aber mit großen Schmerzen durch.
    Die Abwehrspieler Rami und Alperen hatten viel Arbeit, meistens aber die gefährlichen Oberräder Stürmer im Griff und schalteten sich in Person Ruben, Jeff und Andre zudem immer wieder in die Offensive ein.
    Sascha und Clement waren im Mittelfeld sehr intensiv gefordert und meisterten das defensiv und offensiv bravourös.
    Kenan „besprintete“ nach seiner Einwechslung den linken Flügel und brachte viel Schwung ins Spiel. Rahel auf der anderen Flanke viel unterwegs, musste später erschöpft raus, für ihn kam Fani, der das ebenso gut machte.
    Simon wurde schon erwähnt, Veton hatte es als vorderste Spitze nicht leicht, konnte aber mit zunehmender Spieldauer Akzente setzen.
    Leo und Aman konnten bei diesem Spielverlauf leider nicht eingewechselt werden, was wir Trainer sehr bedauern.

    Aufstellung:
    Sebastian - Rahel, Rami, Alperen, Jeff, Ruben - Sascha - Andre, Simon, Clement - Veton

    Ergänzungsspieler: Leo, Aman, Kenan, Fani

    Tor: Simon

    Bericht: Klaus Graetz

    » weiterlesen

  • - Fußball

    B1: Große Enttäuschung in Griesheim

    mehr

    Die B1 hatte ein schweres Spiel in Griesheim zu bestreiten und hatte große Probleme gegen einen gut verteidigenden Gegner.

    Nach 4 Minuten bringt uns ein kapitaler Fehler von Enis mit 0:1 in Rückstand. Die erste Halbzeit von uns sehr schlafmützig. Samu und Rahel waren im Grunde gar nicht auf dem Platz, wahrscheinlich in der Nacht kaum geschlafen, anders ist die Leistung nicht zu erklären. Auch das ist für ein Team, das Meister werden will, unentschuldbar.

    Griesheim, spielerisch sehr limitiert, verriegelte sehr körperbetont den eigenen Strafraum und operierte mit langen Bällen. Damit waren sie gefährlicher als wir. Dank Keeper Seba, der dreimal bravourös gegen durchgebrochene Stürmer parierte, stand es nur 1:0 für Griesheim. Erst als wir umstellten und Clement mit Rahel in die Spitze beorderten, konnten wir uns dort etwas besser behaupten. In der Schlussminute der Ausgleich durch einen Elfmeter nach Foul an Clement. Auch noch in der Schlussminute ließ sich Samu zu einer Dummheit hinreißen, die für ihn die Rote Karte zur Folge hatte. Ruben war heute einer der wenigen, mit guter Leistung.

    Ein Unentschieden, dass sich wie eine Niederlage anfühlt; jetzt ist der Rückstand auf Oberrad recht groß. Nächsten Sonntag um 11:00 Uhr empfangen wir sie, es wäre toll, wenn viele Makkabi-Fans ins „Bonameser Loch“ kommen und uns unterstützen.

    Aufstellung:
    Sebastian - Ruben, Rami, Enis, Samu - Rahel, Sascha, Clement, Jeff - Alperen, Kenan

    Ergänzungsspieler: Moritz, Fani

    Torschütze: Rahel

    Bericht K.G.

     

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Sonntag 26.03.2017 - Spitzenspiel der B1 in Bonames

    mehr

    Unsere B1 spielt am Sonntag, 26.03. um 11:00 Uhr in Bonames gegen den Tabellenführer Oberrad und braucht Euch!  Kommt bitte, liebe Makkabäer, und feuert uns an. Wir brauchen einen Sieg, weil wir Meister werden wollen. Mit Eurer lautstarken Unterstützung gelingt uns das.

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Krimi der B1 am Sonntagabend

    mehr

    05.03.2017 Germania Ginnheim - Makkabi 2:3 (0:2)

    Nichts für schwache Trainernerven, der Rückrundenauftakt bei Germania Ginnheim.
    Wir wollten die Revanche für die Vorrundenniederlage und spielten auch in der ersten Halbzeit wirklich ordentlich. Kenan mit einem Schuss aus der Drehung mit seinem schwächeren linken Fuß in der 24. Minute und Simon kurz danach mit einem 18m-Knaller sorgten für eine 2:0 Führung. Das einzige Manko, es hätten 1-2 Tore mehr sein müssen, u. a. bei Chancen für Jeff, der ganz stark und nimmermüde die rechte Seite beackerte. Sehr auffällig auch Sascha als 6er. In der zweiten Halbzeit glitt uns das Spiel leider aus den Fingern, weil wir unsere Angriffe nicht sauber zu Ende spielten und Ginnheim damit im Spiel hielten, aber auch weil die Gastgeber mit Emre Güresci und Sebastian Freund (die beiden späteren Torschützen) zwei überragend gute Spieler einwechselten. Kurz nach Wiederanpfiff verschätzte sich Rami nach einem Abschlag des Torwarts im Kopfballspiel und Alperen verlor das Laufduell - nur noch 2:1 für Makkabi. Nun hatten wir den Druck, den wir vermeiden wollten. Mit einem verschossenen Elfmeter (Foul an Jeff) verpasste es Alperen wenig später, den Sack zuzumachen; auch im Hinspiel ist uns ein solches Missgeschick passiert. In den letzten 10 Minuten warf der Gegner alles nach vorne und es kam, wie es kommen musste, Ausgleich in der 79. Minute. Noch 4 Minuten Nachspielzeit gab der Schieri an, noch was drin? In der 83. Minute setzte sich Rahel gekonnt auf rechts durch, dessen Schuss wird abgewehrt und Simon, der mit zunehmender Spieldauer immer stärker wurde, behält die Ruhe und schießt ein zum Siegtor. Wenig später war Schluss, überglückliche Makkabäer, wir bleiben auf Platz 3 in Reichweite zu den Führenden Oberrad und Sportfreunde. Ein besonderer Dank geht an unsere C-Jugend Leihgabe Sebastian und dessen Trainer Max. Seba machte seinen Job als Torwart ganz hervorragend.

    Aufstellung:
    Sebastian - Jeff, Rami, Alperen, Enis, Samu - Sascha - Andre, Clement, Kenan - Simon

    Ergänzungsspieler: Leo, Rahel, Fani, Veton

    Torschützen: Simon (2), Kenan

     

    Text: K.G.

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Gelungene Generalprobe

    Gelungene Generalprobe
    mehr

    25.02.2017 Makkabi - JFV Oberau 4:1 (2:1)

    Für beide Mannschaften ging es um die Generalprobe vor der am kommenden Wochenende beginnenden Rückrunde. Zumindest für unsere Weiß-Blauen ist diese geglückt. Oberau, Tabellenführer der Kreisliga Büdingen, gegen Makkabi, Dritter der Kreisliga Frankfurt, das versprach ein interessantes Spiel auf Augenhöhe zu werden. Das Spiel hatte Höhen und Tiefen. Wir waren ganz gut, eroberten viele Bälle, gaben sie aber oft genauso schnell wieder her. Ein ungewohntes Bild, da wir meistens doch recht kombinationssicher sind. So war das Spiel über weite Strecken ziemlich zerfahren. Dennoch waren wir klar besser und gewannen auch in dieser Höhe verdient.

    Die erste Chance des Spiels führte nach 18 Minuten zum 1:0 für die Gäste. Nach einer Unachtsamkeit bei einem Eckstoß war ein Oberauer im 5-Meter Raum völlig blank und ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen; keine Chance für Keeper Sebastian. Danach erhöhten wir den Druck, hatten gute Ansätze, die beinahe im Minutentakt fast zu Torgelegenheiten führten, aber eben immer nur fast. Denn immer fehlte der letzte gute Pass oder die Ballmitnahme war nicht sauber genug. Nach einer guten halben Stunde war es dann Simon, der mit einem wuchtigen 20 m Schuss für den Ausgleichstreffer sorgte. In dieser Phase glänzte immer wieder Rahel mit dynamischen Flankenläufen und wunderbaren Diagonalpässen. Kurz vor der Halbzeit war es erneut Simon, der mit einem „Abstauber“ nach Clements Schuss für die Pausenführung sorgte. Der eingewechselte Chris und Andre mit einem herrlichen Tor in den Winkel sorgten bis zur 70. Minute für den 4:1 Endstand. Spektakulär Alperens Lattenkracher, mit dem er gewissenhaft die Standfestigkeit des Tores in Bonames überprüfte.

    Alle spielten ordentlich, besonders erwähnen kann man Enis, der seit Wochen einen sehr umsichtigen und im Zweikampf kaum zu überwindenden Innenverteidiger spielt (welch eine Verwandlung nach seinem eher holprigen Start im Sommer bei Makkabi).

    Aufstellung:
    Sebastian - Rahel, Rami, Alperen, Enis, Samu - Clement - Andre, Fani, Kenan - Simon

    Ergänzungsspieler: Fabi, Leo, Chris

    Torschützen: Simon (2), Andre, Chris

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Vorbereitung der B1

    Vorbereitung der B1
    mehr

    Auf den Rückrundenstart haben wir uns gut vorbereitet. Seit Anfang Januar sind wir schon im Training und haben einige Testspiele bestritten.


    15.01.2017 Makkabi - SV Münster 2:4 (1:2)

    Ein nicht unverdienter Sieg der sehr spielstarken Münsteraner. Aber auch wir enttäuschten nicht vollends. Das Spiel wurde sehr intensiv geführt, wogte hin und her und befand sich wohl auf GL-Niveau. Wir ließen vier gute Torchancen durch Veton, Clement, Simon und Kenan ungenutzt und offenbarten Schwächen bei hohen Bällen. So konnte Münster 3 Tore nach Freistößen bzw. Diagonalpässen erzielen, aus dem Spiel heraus ließen wir ansonsten fast nichts zu. Das Resultat passt uns nicht, sonst war das ganz ok.

    Aufstellung:
    Fabi - Ruben, Moritz, Rami, Jeff - Andre, Sascha, Clement, Fani - Veton, Simon

    Ergänzungsspieler: Rüzgar, Rahel, Lion, Kenan, Görkem

    Torschützen: Clement, Veton


    21.01.2017 Turniersieg in der Halle in Dettingen

    Angetreten war Makkabi Frankfurt mit 2 Teams, die sich in einer Gruppe im „Jeder gegen Jeden-Modus“ an den Teams mit Michelbach, Stockstadt, Wasserlos, Kahlgrund und Bayerischer Maingau über jeweils 9 Minuten maßen. Beide Teams hatten ihren Spaß und spielten über weite Strecken sehr schön anzuschauenden und erfolgreichen Hallenfußball.

    Das Team Makkabi 1 (Fabi, Clement, Enis, Samu, Fani, Sascha, Andre) spielte in seinen 6 Spielen 2:1, 4:0, 3:1, 1:2, 5:0 und 5:0 und wurde verdientermaßen Turniersieger mit 15 Punkten und 20:4 Toren
    Zweiter wurde der FSV Michelbach mit 11 Punkten vor Makkabi 2 (Veton, Leo, Rami, Moritz, Toni, Kenan, Aman) mit 9 Punkten und 13:9 Toren. Makkabi 2 verlor nur gegen Makkabi 1 mit 1:3, die anderen Ergebnisse lauteten 2:0, 1:1, 4:0, 1:1 und 4:4, und belohnte sich damit mit dem 3. Platz. Ein angenehmer Samstagnachmittag in Bayern.

    Torschützen: Fani 9, Kenan 5, Toni 4, Andre und Clement je 3, Enis, Samu und Rami je 2, Moritz, Leo und Sascha je 1


    28.01.2017 FV 09 Eschersheim - Makkabi 0:19 (0:8)

    Dieses Spiel war für uns kein Maßstab, dafür waren die Eschersheimer zwar bemüht, aber doch hoffnungslos überfordert.

    Aufstellung:
    Sebastian - Jeff, Rami, Leo, Ruben, Samu - Moritz - Toni, Clement, Rahel - Veton

    Ergänzungsspieler: Aman, Kenan

    Torschützen: Veton (5), Toni (4), Jeff (3), Kenan (2), Clement, Leo, Moritz, Ruben, Samu


    29.01.2017 VfB Gießen - Makkabi 2:2 (0:0)

    Die Trainer waren gespannt, wie wir uns gegen die gemischte 2000/2001er-Mannschaft des VfB Gießen aus der Gruppenliga würden behaupten können. Nach 10 Minuten, als wir den ersten Druck aus dem Spiel genommen hatten, konnten wir uns befreien und bekamen immer mehr Oberwasser. Bis zur Halbzeit wurde das Spiel schnell und intensiv geführt, keine klaren Chancen für die Gießener, etwas bessere für uns durch Clement und zweimal Simon (per Kopf und nach Sololauf).
    Die zweiten 40 Minuten gehörten dann ganz klar uns. Simon erzielte die Führung nach schneller Passstafette über Clement, Fani und Kenan, Letztgenannter erhöhte auf 2:0 nach Flanke Vetons. Wir beherrschten das Spiel nun eindeutig. Die 5er-Kette zeigte sich sehr gut abgestimmt, Jeff machte immer wieder Druck über rechts, Fani, Clement, Kenan und Simon beherrschten das zentrale Mittelfeld, wir erspielten uns nun sehr gekonnt eine Vielzahl von excellenten Torgelegenheiten, jedoch schien der Keeper der Mittelhessen tausend Hände zu haben. Der VfB hatte seine Vorteile in der Athletik mit vielen robusten Spielern, diese hatten aber nun keine Chance mehr gegen unseren technisch anspruchsvollen Kurzpassfußball, der ein ganz klein wenig von Tici-Taca in sich trug. Es hätte 4:0 stehen müssen! Leider fiel dann aber 5 Minuten vor Spielende durch einen abgefälschten Freistoß der Anschlusstreffer und wenig später sogar der für die Gastgeber äußerst schmeichelhafte Ausgleich. Wir hatten wegen einiger Erkrankter nur 11 Spieler an Bord, sicher hat auch am Ende etwas die Frische gefehlt. Aber es ging ja heute nicht um Punkte, mehr um eine gute Leistung und mit ihr waren die Trainer und die mitgereisten Fans Yohannes, Naser, Ronny und Eyup zufrieden.

    Aufstellung:
    Fabi - Jeff, Rami, Alperen, Enis, Veton - Sascha - Fani, Clement, Kenan - Simon

    Ergänzungsspieler: -

    Torschützen: Kenan, Simon


    12.02.2017 FC Bierstein - Makkabi 1:2 (1:2)

    Keine gute Leistung gegen den Tabellenfünften der Kreisliga Wiesbaden. Wir waren klar besser, aber konnten das nicht in Zählbares oder gutes Zusammenspiel umsetzen. Irgendwie war das lustlos heute. Es gilt auch nicht die Entschuldigung, dass mit Fani, Sascha, Andre, Simon und Jeff fünf Spieler fehlten, denn eigentlich sind alle Spieler des Kaders zu besseren Leistungen fähig.

    Aufstellung:
    Fabi - Luca, Enis, Rami, Moritz, Samu - Clement – Chris, Alperen, Kenan - Veton

    Ergänzungsspieler: Leon

    Torschützen: Alperen, Kenan

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Großer Kampf gegen robuste Preußen

    Großer Kampf gegen robuste Preußen
    mehr

    11.12.2016 Makkabi – Vikt. Preußen 5:2 (3:1)

    Ein ganz wichtiger Dreier gegen starke Preußen, die uns, körperlich sehr robust, mit schnellen Stürmern, alles abverlangten. In den ersten 30 Minuten hatten wir einige brenzlige Situationen zu überstehen, konnten aber auch immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen eigene Torgelegenheiten kreieren. Die Tore schoss aber in dieser Phase nur Makkabi. Beim 1:0 in der 10. Minute präsentierte Veton in einer Aktion seine Schnelligkeit und gute Schusstechnik. Dem 2:0 in der 18. Minute ging eine tolle Kombination über rechts voraus, ehe Samu den Ball humorlos in den Winkel schmetterte. Wenig später profitierte Simon beim 3:0 von einer klasse Freistoßflanke von Flügelmann Andre. Das 3:1 in der 31. Minute war gleichzeitig der Halbzeitstand. Da die Gäste meistens mit weiten Bällen in die Spitze operierten und wenig Mittelfeldspiel stattfand, stellten wir schon im Verlauf der ersten Halbzeit auf eine 5er-Abwehrkette um, um im Zentrum kompakter zu stehen. Das bewährte sich in der Folge. Gefährlich wurde es nun kaum noch, allerdings hatten sich die Preußen auch besser auf uns eingestellt. Andrija parierte einen Schuss hervorragend, der Gästekeeper war bei Kenans Schuss aus spitzem Winkel ebenfalls auf der Hut und konnte abwehren. Zehn Minuten vor Spielende die Vorentscheidung durch Simons feine Einzelleistung zum 4:1. In der 78. Minute konnten die Gäste verkürzen, ehe Joker David mit einem fulminanten Schuss aus ganz spitzem Winkel für den Endstand sorgte. Alle 15 eingesetzten Spieler präsentierten sich als EIN TEAM, in dem jeder bereit war, für den anderen mitzukämpfen. Glückwunsch zu Platz 3 in der Wintertabelle. Im ersten Rückrundenspiel erwarten wir nun mit großer Vorfreude den Tabellenführer Speuzer.

    Aufstellung:
    Andrija - Enis, Jeff, Alperen, Samu - Andre, Sascha, Clement, Kenan - Veton, Simon

    Ergänzungsspieler: Moritz, Aman, David, Rahel

    Torschützen: Simon (2), David, Samu, Veton

     

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Rutschpartie bei der Conc – Verdienter „Arbeitssieg“ der B1

    Rutschpartie bei der Conc – Verdienter „Arbeitssieg“ der B1
    mehr

    04.12.2016 Concordia Eschersheim - Makkabi 1:4 (0:0)

    Auf dem bei -5 Grad mit Rauhreif bedecktem Kunstrasen am Rosegger-Sportplatz brauchten  wir lange, um den Abwehrriegel der grünweißen Eschersheimer zu knacken, die sich zumeist mit 8-9 Mann im eigenen Strafraum einigelten. Dennoch machten wir auch in den ersten 40 Minuten, in denen uns noch kein Tor gelang, vieles eigentlich ganz gut. Der Boden war sehr rutschig, gleichwohl gelangen uns gute Kombinationen, abwechselnd mit Kurzpassspiel durch die Mitte und weiten Flanken kamen wir zu Einschussgelegenheiten, aber es war immer entweder ein Abwehrbein dazwischen oder der Ball rauschte um Zentimeter am Pfosten vorbei oder der Keeper der Gastgeber war zur Stelle. Hinzu kam, dass der Schiedsrichter, der auch sonst manchmal wie ein zwölfter Gegenspieler agierte, ein klares Foulspiel im Strafraum übersah, obwohl der Kontakt an Kenans Fuß für alle deutlich zu hören war. Des Schieris Begründung später, unser Stürmer sei absichtlich gegen den Fuß des Abwehrspielers gelaufen, ist recht haarsträubend.

    So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Hier nahmen wir uns vor, geduldig weiterzuspielen und auf gar keinen Fall aufzumachen und ein Kontertor zu fangen. In der 47. Minute war der Riegel dann endlich geknackt, Samus weite Flanke verwertet Simon in der Rückwärtsbewegung per Kopf. Als der selbe junge Mann wenig später auf 2:0 erhöhen konnte, dachten wir, wir könnten das Match nun ruhig zu Ende spielen. Doch weit gefehlt. Alperen, der ansonsten tadellos verteidigte und das Spiel gut eröffnete, schoss beim Abwehrversuch den eigenen Abwehrkollegen ab und die Concordia bedanke sich mit dem Anschlusstreffer; wieder nur eine etwas beunruhigende 1-Tore-Führung. Doch Simon erwischte heute einen Glanztag und konnte 12 Minuten vor dem Spielende auf 3:1 erhöhen. In der 80. Minute dann der Schlusspunkt; Andre erlief sich mit großer Schnelligkeit den Ball am rechten Flügel, ließ an der Torauslinie den Gegner wunderbar aussteigen, Rückpass auf unseren auch heute sehr mannschaftsdienlichen Torjäger Kenan, der zum 4:1 Endstand einnetzen konnte.

    Nach dem mit 2 Niederlagen absoluten Fehlstart unserer B1 haben wir eine tolle Aufholjagd hingelegt; 6 Siege und ein Remis in Oberrad in Folge bedeuten Platz 2 mit nur noch zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Sportfreunde Ffm. Auf diesem Platz wollen wir überwintern, dazu ist nächsten Sonntag ein Sieg gegen die Preußen erforderlich. Über große Unterstützung aller Makkabäer, um 11:00 Uhr in Bonames, würden wir uns freuen.

    Aufstellung:
    Andrija - Rami, Leo, Alperen, Samu - Andre, Sascha, Clement, Kenan - Veton, Simon

    Ergänzungsspieler: Moritz, Enis, Aman, Ruben, Rahel

    Torschützen: Simon (3), Kenan

     

    » weiterlesen

  • - Fußball

    Allrounder Rami und Simon „back to the roots“

    Allrounder Rami und Simon „back to the roots“
    mehr

    27.11.2016 Makkabi - Seckbach 8:0 (2:0)

    Die Sache war lange nicht so einfach, wie es das Resultat vermuten lässt. In den ersten 39 Minuten erspielten wir uns mit gelungenen schnellen Ballstaffetten einige hochkarätige Chancen, aber mehr als ein Treffer durch Kenans Kopfstoß gelang uns nicht. Auf der anderen Seite hätten wir uns nach Abstimmungsfehlern in der Defensive über den Ausgleich nicht beklagen dürfen. Das 2:0 unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff durch Veton war somit Gold wert. Mit dem ersten Angriff in Halbzeit Zwei erhöhten wir auf 3:0, jetzt war der Widerstand gebrochen und die Seckbacher hatten uns nichts mehr entgegenzusetzen. Wieder eine ordentliche Leistung der B1 mit Luft nach oben. Rami musste zur Halbzeit unseren Abwehrchef Alperen ersetzen und tat das sehr souverän. Simon, unser FSV-Heimkehrer, fügte sich mit 2 Treffern auf Anhieb gut ein. Wir sind auf dem Vormarsch in der Tabelle und wollen in den beiden Spielen bis Weihnachten den Abstand auf den Ersten, die Speuzer, verringern.

    Aufstellung:
    Andrija - Rami, Leo, Alperen, Samu - Fani, Andre, Clement, Kenan - Veton

    Ergänzungsspieler: Enis, Aman, Sascha, Rüzgar

    Torschützen: Kenan (2), Simon (2), Veton (2), Leo, Sascha

    » weiterlesen

zum Archiv

Galerien