U17-Junioren mit Sieg im Spitzenspiel gegen den SV 07 Heddernheim

Der 12.05. war nicht nur Muttertag, sondern das wohl wichtigste Spiel der diesjährigen Saison der B1-Jugend von Makkabi Frankfurt. Die Devise war von Anfang an klar: Lange Bälle und über den Kampf kommen. Jeder einzelne Makkabäer nahm den Kampf extrem gut an, aber nicht minder körperbetont spielten die Jungs aus Heddernheim. Die 22. und 23. Minute stellten einen Doppelschlag von Makkabi dar. Durch einenwunderschönen Freistoß von Yassin L. und noch einem Tor von Oscar S. ging Makkabi schnell mit zwei Toren Abstand in Führung. 

In der Halbzeit sind Kaffee und Kuchen von engagierten Eltern an die Zuschauer verkauft worden und vom Trainerteam sind taktische Tipps mit auf den Weg gegeben worden. Das 3:0 durch Niko J. fiel kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit. Heddernheim wurde eigentlich nur durch Standards gefährlich. Daniel G. hielt bei dem Stand von 3:0 einen Elfmeter und einen gefährlichen Freistoß. Abschließend köpfte Michi nach einer Ecke das 4:0. Das Spiel hat Makkabi verdientermaßen gewonnen. Somit hat die Mannschaft einen riesigen Schritt in Richtung Kreisligameisterschaft gemacht. Zudem beweist das Spiel die Fähigkeit der Mannschaft. Mit der richtigen Fokussierung kann sie jeden Gegner im Kreis Frankfurt ohne Probleme schlagen.