Schach-Sommercamp 2018

Während der letzten Ferienwoche (30.07- 03.08.2018) und gefühlten 50 Grad im Schatten, versammelten sich 8 sehr motivierte Kinder und meine Wenigkeiten in den Räumlichkeiten der 

I.E. Lichtigfeldschule zum alljährlichen Schach-Sommercamp.

In den turbulenten 5 Tagen standen viele verschiedene schachliche Themen auf dem Programm.

Der 7-stündige Tag bestand in der Regel aus diversen Aufgaben und immer wieder neuen Elementen, die die Kinder zunächst einmal kennengelernt haben und anschließend auch anwenden konnten. Von der Gabel über die Fesselung zum Spieß war alles dabei. Spielerisch gab es natürlich auch einige Abwechselung. Es wurde sehr viel experimentiert. 

Normales Schach, aber auch das sogenannte Räuber- und Tandem-Schach gehörten fest zum Programm. 

Auf der alltäglichen Agenda standen aber selbstverständlich auch sportliche Aktivitäten. " Wir sind Kroatien", "okay, wir sind Frankreich" ,war sehr oft rauszuhören. Das WM-Finale 2018, welches für die meisten unserer Teilnehmer das erste zum Verfolgen war, wurde dementsprechend des öfteren ausgetragen. Wie aber auch im Schach, verlief alles sehr fair , sportlich und kollegial. 

 Natürlich wurde im Verlauf der Woche für unser leibliches Wohl gesorgt! Mit der Pizzeria Terranova und dem gegenüberliegenden Eis Christina waren wir voll umfänglich mit italienischen Spezialitäten versorgt. Die Pizzen und das Eis sorgten natürlich wieder für einige funkelnde Augen. 

 Alles in allem war das diesjährige Schach-Sommercamp wieder sehr erfolgreich. Das Abschluss-Turnier am Freitag gab der gelungenen Woche einen kämpferischen Abschluss! 

Das Camp war von der ersten bis zur letzten Minute mit sehr viel Spaß, sowie Wissbegierde von allen Kindern verbunden und es besteht, wie auch in den Jahren zuvor Wiederholungsbedarf!

 

Bericht: Robert Baskin