Handball

1.Mannschaft

Handball

Unsere Handballabteilung ist eine Abteilung, die sich hauptsächlich aus Freunden gegründet hat. Mit ehemaligen höherklassigen Spielern gespickt, rollt unsere erste Herrenmannschaft aktuell die Liga auf. Allerdings sind wir selbstverständlich für neue Mitspieler immer offen und freuen uns auch über jede Unterstützung bei unseren Heimspielen in der Valentin-Senger-Schule, Valentin-Senger-Straße 9, 60389 Frankfurt/Main.

Verantwortlicher

Trainingsort

  • Liesel-Oestreicher-Schule

    Boskoopstraße 6
    60435 Frankfurt/Main

Trainingsbeginn

  • Donnerstags

    20.30 - 22.00 Uhr

Aktuelles

  • - Handball

    TuS Makkabi mit kämpferischer Mannschaftleistung zum 21:13 Sieg gegen TV Hattersheim

    mehr

    Gegen den TV Hattersheim lief der TuS Makkabi dieses Mal konsequent ohne Linkshänder auf, und sah sich einer jungen und laufstarken Truppe mit vielen Auswechselspielern gegenüber.

     

    Zu Beginn mussten die Makkabäer der harten und umfangreichen Aufwärmphase vor dem Spiel Tribut zollen, und man geriet durch den gefürchteten „Hattersheimer Überlauf“ schnell mit 1:4 und 2:5 in Rückstand. Danach wurde die Unkonzentriertheit im Angriff unterbunden und man stellte sich besser auf die sehr offensiv und hart verteidigende Abwehr der Hattersheimer ein. Nachdem der Kampfgeist der alten Recken durch die raue Gangart (ständiges Stossen) des Gegners geweckt wurde, schafften es in den verbleibenden 20 Minuten der 1. Halbzeit die Hattersheimer gerade noch 1 Tor zu erzielen, und so konnte die Truppe um Kurt Ergül mit einer 9:6 Führung in die Halbzeit gehen.

     

    Auch nach der Pause fiel dem TV nichts gegen die stabil auf flinken Beinen stehende Abwehr des TuS ein und so blieb der Treffer zum 9:7 bis zum 15:7 auch für lange Zeit der Letzte. Dabei konnten sich fast alle Spieler mit erfolgreichen Abschlüssen auszeichnen, wobei bei einem Torabschluss ein Gegner unglücklich, durch den sonst für seine Fairness bekannten Andy Diem, an der Nase verletzt wurde.

     

    Im weiteren Spielverlauf spielte der TuS dann seine ganze Routine aus, und musste fast nur durch Strafwürfe Treffer hinnehmen. Dabei brillierte vor allem der stark haltende Chris Mertens im Tor, der den Kasten mit einer Quote von 56% gehaltenen Bällen, hinter den weiter konsequent hart und fair verteidigenden Vorderleuten, sauber hielt.

     

    Dabei schaffte es der TuS dann auch überraschend selbst altersgerechte Gegenstöße zu laufen, und den Vorsprung auf einen vorentscheidenden en Zwischenstand von 20:10 zu schrauben.

     

    Entscheidend für den verdienten 21:13 Sieg war, neben der konditionellen Stärke, vor allem die fehlende Durchschlagskraft der Hattersheimer die aus dem gebundenen Spiel heraus – trotz mehrminütiger Angriffe - gerade 4 Tore erzielen konnten.

     

    Daher kann auch das Lamentieren über den Schiedsrichter nicht als Entschuldigung für die schwache Leistung des TV herhalten.

     

    Es spielten für TuS Makkabi: Kurt Ergül 6/2, Christian Kallmann 4, Jochen Zimmer 4, Hendrik Schäfer 4, Andi Diem 1, Metin Ergül 1, Jens Döring 1, David Sanchez, Leon Aronovic, Christian Mertens, Tim Stadelmann

    7m: 6/5 - 2/2

    Zeitstrafen: 12 Minuten – 6 Minuten

     

    JPD

    » weiterlesen

  • - Handball

    Zweiter Sieg nach Athenreise

    mehr

    Unsere Handballer kommen immer besser in Schwung.

    Nach der tollen Reise und den Erfahrungen in Athen, folgte nun der zweite Sieg vor heimischem Publikum gegen Sachsenhausen.

    Unser Team gewann mit 23: 20.

    Weiter so !!

    » weiterlesen

  • - Handball

    Handballer zu Besuch in Athen bei ASE Douka

    mehr

    Am Wochenende waren unsere Handballer zu Besuch in Griechenland.
    In Athen trafen Sie auf den ASE Douka aus dem Stadtteil Maroussi.
    Die erste Mannschaft der Griechen spielt in der ersten Liga und ist mehrmaliger griechischer Meister und Pokalsieger.
    Gespielt wurde im hauseigenen Leistungszentrum - wo alle möglichen Sportarten gespielt oder ausgeführt werden können(Basketball, Futsal, Leichtathletik).

    Homepage www.ased.gr

    Es war eine beeindruckende Reise, die Gastfreundlichkeit war außerordentlich gut und wir fühlten uns alles sehr wohl.

    Das Spiel gegen die 2.Mannschaft verloren wir zwar mit 17:10, trotz dem Leistungsunterschied und mit nur einem Ergänzungsspieler, sind wir sehr zufrieden.

    Vielleicht gelingen uns weitere gemeinsame Aktionen.

    Makkabi Chai !

     

    » weiterlesen

  • - Handball

    Makkabäer siegreich in der Relegation

    mehr

    Die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt beenden die Saison 2015/16 mit einem wichtigen Sieg. In der Relegation konnte man auswärts den Limburger HV mit 28:29 bezwingen. Somit schaffen sich die Makkabäer eine gute Ausgangslage im Kampf gegen den Abstieg.

     

    In einem durchweg spannenden Spiel konnten zunächst die Makkabäer die Führung erobern. Nach ca. 15 Minuten hatte man bereits einen kleinen Vorsprung von vier Toren, konnte diesen aber nicht halten, da die Limburger nach einem Time-Out gestärkt zurück ins Spiel fanden und den Druck auf die Makkabäer erhöhten. Bis zur Pause kamen die Gastgeber immer wieder bis auf ein Tor heran, jedoch konnten die Makkabäer schließlich mit einem Zwischenstand von 16:18 in die Pause gehen.

    In der zweiten Spielhälfte wurde von beiden Teams deutlich kämpferischer und emotionaler gespielt. Auch der Schiedsrichter pfiff nun deutlich kleinlicher als in der ersten Halbzeit, sodass es auf beiden Seiten immer wieder zu Zeitstrafen kam. Insgesamt wurden bis zum Spielende pro Team je zehn Zeitstrafen ausgesprochen, wodurch der Spielfluss stark gestört wurde. Zwischenzeitlich erlangten auch die Limburger eine Führung von zwei Toren, konnte diese aber nicht halten, da bereits der zweite Limburger Spieler seine dritte Zeitstrafe und damit eine Disqualifikation hinnehmen musste. In den letzten Spielminuten konnten die Makkabäer erneut die Führung erobern und gaben diese bis zum Schlusspfiff nicht wieder ab.

    Durch den Auswärtssieg beim Limburger HV schaffen die Makkabäer die Relegation und dürfen auch in der neuen Spielzeit in der Bezirksliga B antreten.

    Wir sind stolz auf die Jungs und hoffen auf eine erfolgreiche Saison 2016/17.

     Makkabi Chai!

    Bericht: Tobias Rohnke

    » weiterlesen

  • - Handball

    Handballer in der Relegation

    mehr

    Am 04.05.2016 spielen unsere Handballer die Relegation.

    Das Spiel findet am 04.05.2016 um 20:45 Uhr in Limburg statt.

    Auch wenn denn der Weg weit ist - am Donnerstag den 05.05.2016 haben wir Feiertag.

    Kommt alle und feuert unser Team an. Bringt Trommeln,Trompeten etc mit.

    Spielort:

    Johann-Wolfgang-von Goethe Schule, Gartenstr.,65549 Limburg

    Auch eine Niederlage bedeutet nicht gleichzeitig den Abstieg, die Rechnung hier ist sehr kompliziert und soweit lassen wir es nicht kommen !! 

    Makkabi Chai

    Infos: Tobias Rohnke

     

    » weiterlesen

  • - Handball

    Nach dem Spiel, ist vor der Relegation

    mehr

    Makkabäer verlieren letztes Hauptrundenspiel

    Die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt mussten sich am vergangenen Wochenende auch im Rückspiel gegen die FTG Frankfurt geschlagen geben. Obwohl die Makkabäer in ihrem letzten Heimspiel der Saison dem Tabellenvierten der Bezirksliga B stark entgegen traten, musste man letztendlich eine knappe 27:28-Niederlage hinnehmen.

     Bereits vor dem Spiel waren die Bedingungen alles andere als gut. Da Goldstein/Schwanheim II  schon am späten Nachmittag deutlich gegen Ober-Eschbach II gewonnen hatte, gab es für die Makkabäer im letzten Hauptrundenspiel eigentlich nichts mehr zu holen. Da man sich den 11. Tabellenplatz schon letzte Woche gegen den SV Seulberg gesichert hatte, konnte man nun ohne großen Druck auftreten.

    Trotz des kleinen Kaders von insgesamt sieben Spielern konnten die Makkabäer gut mit dem Tabellenvierten mithalten. In den ersten Spielminuten erzielten die Handballer der FTG immer nur kleine Führungen, die aber bis zum Ende der ersten Halbzeit immer wieder von den Makkabäern eingeholt wurden. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte man sogar eine eigene Halbzeitführung von 16:14 aufbauen.

    Auch die zweite Hälfte des Spiels verlief sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte eine eigene größere Führung aufbauen, wollte aber auch keinen großen Rückstand hinnehmen. Obwohl eine Punkteteilung an diesem Abend gerechter gewesen wäre, gelang es schließlich der FTG durch einen späten Konter, den Siegtreffer zu erzielen und damit das Spiel für sich zu entscheiden.

    Der TuS Makkabi Frankfurt trifft nun in der Relegation auf die Handballer des Limburger HV, die in der 2. Gruppe der Bezirksliga B den zehnten Tabellenplatz belegen konnten. Das Spiel findet am Mittwoch, den 04.05.16 um 20:45 Uhr in der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule in Limburg statt.

    » weiterlesen

  • - Handball

    Makkabäer verlassen Tabellenende

    mehr

    Die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt haben im vorletzten Saisonspiel die rote Laterne endgültig abgegeben. Im spannungsgeladenen Kellerduell besiegte man den SV Seulberg auswärts mit

    26:28

    Dabei hätten die Makkabäer das Spiel deutlich einfacher gestalten können. Nach einer noch schwachen Anfangsphase konnte man schließlich mit einer Führung von 7:14 in die Halbzeitpause gehen. Großen Anteil am Vorsprung hatte nicht nur die konzentrierte Leistung in Angriff und Abwehr, sondern auch der stark spielende Torwart Tim Stadelmann, der den Kasten weitestgehend sauber hielt.

     Obwohl man die zweite Hälfte in Unterzahl beginnen musste, konnten die Makkabäer den Vorsprung sogar auf zehn Tore ausbauen. Jedoch fanden auch die Seulberger wieder besser ins Spiel, sodass sie bis kurz vor Spielende auf zwei Tore an die Makkabäer herankommen konnten. Diese behielten trotz der lautstarken Seulberger Zuschauer in den Schlussminuten letztendlich die Kontrolle über das Spielgeschehen und konnten den Sieg über sie Zeit retten.

     Mit dem Sieg in Seulberg sicherten die Makkabäer den 11. Tabellenplatz, können aber am Wochenende rechnerisch noch einen Platz nach oben klettern. Am Samstag kommt zum letzten Hauptrundenspiel die FTG Frankfurt in die Valentin-Senger-Halle.

    Auf geht's, Jungs!

    Makkabi Chai

    Bericht: Tobias Rohnke

     

    » weiterlesen

  • - Handball

    Handballer aus der Erfolgsspur gedrängt

    mehr

    Die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt konnten ihre kleine Siegesserie leider nicht fortsetzen.  Am Sonntag verloren die Makkabäer das wichtige Spiel gegen die TSG Ober-Eschbach II mit 21:27 in der Valentin-Senger-Halle.

     Obwohl man noch das Hinspiel vor zwei Wochen auswärts recht überlegen gewinnen konnte, hatten die Ober-Eschbacher an diesem Wochenende den besseren Tag erwischt. Dazu trug auch die eher überschaubare Teamgröße der Makkabäer bei, die mit nur acht Spielern antraten. Torhüter Tim Stadelmann zog daher ebenfalls ein Spielertrikot an, um den restlichen Spielern wenigstens einige Minuten Pause zu ermöglichen.

     Das Spiel begann recht ausgeglichen. Die ersten 15 Minuten konnten die Makkabäer noch gut mithalten. Schließlich ließ aber auch das Wurfglück nach, wodurch man durch mehrere Aluminiumtreffer immer weiter in Rückstand geriet. Zur Pause lag man bereits mit 10:13 zurück.

    Auch in der zweiten Hälfte konnten die Makkabäer das Spiel nicht mehr drehen. Im Gegensatz zu den Ober-Eschbachern, die mit ihrem breit aufgestellten Kader gut durchwechseln konnten, ging den Makkabäern allmählich die Puste aus, sodass man am Ende die Punkte liegen lassen musste.

     Durch die Niederlage rutschen die Handballer der TuS Makkabi Frankfurt wieder auf den zehnten Platz der Bezirksliga B ab. Nächste Woche erwarten die Makkabäer den TV Petterweil II in der Valentin-Senger-Halle.

    » weiterlesen

  • - Handball

    Das Jahr 2016 beginnt mit einem Sieg

    mehr

    Handballer auch im neuen Jahr erfolgreich

    Die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. In einem spannenden Spiel schlug man die TSG Ober-Eschbach II auswärts mit 26:33.

     Nach einem ausgeglichenen Start konnten die Makkabäer vor allem in mehreren Überzahlsituationen ihren Vorsprung ausbauen. Nach den ersten 30 Minuten konnte man so mit einer ansehnlichen Führung von 11:17 in die Pause gehen.

     

    In der zweiten Halbzeit konnten die Ober-Eschbacher den Druck aber wieder erhöhen und zwischenzeitlich bis auf vier Tore herankommen. Schließlich kamen aber auch die Makkabäer wieder in Schwung und konnten sich vor allem am Matchende durch konzentrierte Abwehraktionen und mehrere Tempogegenstöße sogar eine Führung von sieben Toren erkämpfen. Dabei half auch die schwache Ausbeute der Ober-Eschbacher von der 7-Meter-Linie.

    Durch ihren Auswärtssieg klettern die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt einen weiteren Tabellenplatz nach oben und stehen nun auf dem neunten Platz der Bezirksliga B.

     Weiter so, Jungs!

    » weiterlesen

  • - Handball

    Zweiter Sieg der Handballer zum Ausklang der Hinrunde

    mehr

    Zweiter Sieg der Handballer zum Ausklang der Hinrunde

     

    Mit einem verdienten ersten Heimsieg gehen die Handballer des TuS Makkabi Frankfurt in die Winterpause. Damit beendeten die Jungs um Spielertrainer Eddie Sandberg endlich ihre Heimflaute und überwintern so auf dem 10. Platz der Bezirksliga B.

     

    Das Spiel, welches von Anfang an von den Makkabäern dominiert wurde, begann zunächst mit einer starken Auftaktphase. Nach den ersten Minuten führte man bereits mir 9:3, wodurch der Grundstein für eine komfortable Halbzeitführung (18:10) gelegt war.

    Auch in der zweiten Hälfte konnten die Makkabäer ihre Führung weiter ausbauen und zeigten ihre Überlegenheit vor allem durch schnelle Tempogegenstöße, aber auch durch mehrere Glanzparaden durch Torhüter Christian Mertens.

     Nach Ablauf der Spielzeit fuhren die Makkabäer mit einem hochverdienten 33:21 ihren zweiten Saisonsieg ein.

    Weiter so Jungs, die Rückrunde wird gerockt.

     

    Makkabi Chai

    » weiterlesen

  • - Handball

    Trotz großem Kampf - leider verloren

    mehr

    Leider hat der TUS Makkabi im Spiel gegen die TSG Nordwest durch eine 22:28 Niederlage den Sprung aus dem Tabellenkeller verpasst. Trotz knapper Personaldecke – zusätzlich geschwächt durch den Abgang von Dino Frese - startete die Truppe um Eddy Sandberg vor allem in der Abwehr sehr stark. Nachdem auch im Angriff die Chancen konsequent genutzt wurden stand nach 20 Minuten eine 10:5 Führung zu buche. Danach gelang dann nach einer Auszeit bis zur Halbzeit nichts mehr und man ging mit einem 10:11 Rückstand zum Pausentee. Unterstützt durch eine gute Torwartleistung konnte nach der Pause nochmals die Führung erkämpft werden, aber dann ging den Makkabäern die Luft auf den letzten Metern aus und man musste sich der TSG Nordwest mit 22:28 geschlagen geben.

     Jens

    » weiterlesen

zum Archiv