G1 spielt zweimal groß auf

Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Freibäder füllen sich – allerdings eher selten mit den Kids der Makkabi-G1. Die reißen nämlich weiterhin fleißig Turnier um Turnier ab und bieten glänzende Leistungen. Am vergangenen Wochenende gab es einen ersten und einen zweiten Platz, die nächsten tollen Erfolge für dieses talentierte Team.

Los ging es am Freitagvormittag mit einem halben Heimspiel, dem Kickers 16-Turnier auf der Berte. In der Gruppenphase ließen unsere Jungs nichts anbrennen, Germania Dörnigheim (1:0), SV Heddernheim (1:0) und SC Riedberg G3 (7:0) waren ohne Chance. Im Halbfinale wurde dann noch die G2 aus Riedberg mit 6:0 auseinandergenommen, kein junger Jahrgang, sondern ebenfalls 201er. Im Finale trafen die Jungs erneut auf Germania Dörnigheim, gerieten in Rückstand, machten aber weiter Druck, erspielten sich Chance um Chance, und schließlich traf Leo nach schöner Vorarbeit von Jonny zum umjubelten Ausgleich. Hätte Jonny wenige Sekunden später nicht die Latte getroffen, sondern zum 2:1, hätten wir uns das Siebenmeterschießen ersparen können. Denn dort verloren die armen Kerle mit 3:4 – das dritte Finale in dieser Saison, das im Shootout entschieden wurde, und die dritte Niederlage. Schade. Aber Kopf hoch, irgendwann ist das Glück auch wieder auf Eurer Seite!

Lange getröstet werden mussten die Jungs letztlich sowieso nicht, denn mit dem großen KickMit-Cup in Taunusstein stand am Sonntagnachmittag schon das nächste Turnier vor der Tür. 14 Mannschaften aus Wiesbaden, Frankfurt, dem Rheingau und dem Taunus waren angetreten, um den Sieger dieses traditionsreichen Turniers auszuspielen. Und den großen Pokal verdient mit nach Hause genommen hat, genau, unser Team!

Zwei Fünfergruppen und eine Vierergruppe, in der wir uns wiederfanden, standen erstmal auf dem Programm. Mit einem 1:0 gg Eintracht Oberursel, einem geradezu grotesken 1:1 gegen TSV Bleidenstadt – denn dieses Spiel hätte 5:0 ausgehen müssen – und einem 2:0 gegen SV 07 Kriftel war Tabellenplatz eins gesichert. Nun spielten die drei Erstplatzierten der Gruppen in einer neuen Gruppe den Turniersieger aus. Es wurde zu einer reinen Frankfurter Angelegenheit. Zunächst spielten sich die Jungs beim 3:0 gegen Viktoria Preußen in einen wahren Angriffsrausch. Im letzten Gruppenspiel dann reichte ein 1:1 gegen die Spvgg 05 Oberrad zum Turniersieg, weil Oberrad gegen Preußen „nur“ mit 2:1 gewinnen konnte. Glückwunsch, Jungs! Die Tore erzielten Jonny (3), Leo (3), Sky und Philipp.

Bericht: A.K.