U8 bei hochklassigem Budenzauber im Elfmeterschießen raus

Was für ein hochklassiges Turnier! Am Ende eines langen Nachmittages waren sich alle einig: Das war das bisher beste und auch bestbesetzte U8-Turnier der gesamten Saison. Neben den lokalen und regionalen Größen Spvgg Oberrad, Rosenhöhe Offenbach und natürlich Makkabi Frankfurt kamen mit dem SV Waldhof Mannheim und KSV Baunatal zwei Topteams mit langer Anreise in den Saalbau nach Bonames. Dazu noch der TSV Auerbach, dessen U8 ja in den letzten Turnieren unseren Jungs mehrmals alles abverlangt hatte, der 1. FC Erlensee, Viktoria Kelsterbach, TSV Lämmerspiel und Germania Enkheim. Es konnte also gezaubert werden in der Bude – und das wurde es auch. Und wie!

Unsere Jungs starteten direkt mal mit einem ungefährdeten 3:1-Sieg gegen den TSV Lämmerspiel ins Turnier. Zwar war noch längt nicht alles perfekt, aber immerhin war der Start besser als in den letzten Wochen, als man nur langsam auf Touren kam. Nicht ganz unwichtig, denn schon im nächsten Spiel wartete der derzeitige „Dauergegner“ TSV Auerbach, der uns immerhin im Finale in Bad Vilbel in der Vorwoche geschlagen hatte, wenn auch glücklich. Heute nicht! Mit viel Selbstbewusstsein, Körpersprache, Pressing und schnellem Passspiel machten unsere Jungs schnell klar, dass sie an diesem Tag nicht bereit waren, Geschenke zu verteilen. Patsch, 1:0, patsch, 2:0, danach kontrollierte Makkabi das Spiel. Erst kurz vor Abpfiff gelang den Jungs aus dem Bensheimer Raum mit einem Distanzschuss der 1:2-Anschlusstreffer zum Endstand.

Der Start ins Turnier mit zwei Siegen war also optimal gelungen! Nun noch ein Dreier gegen den vermeintlich schwächsten Gruppengegner, Viktoria Kelsterbach, und einer der ersten beiden Plätze in der Fünfergruppe wäre sicher. Sollte doch zu machen sein. Oder auch nicht…. Kelsterbach kämpfte um jeden Zentimeter, unsere Jungs vergaßen zu passen, jeder wollte das erlösende Tor alleine machen. Neuneinhalb Minuten lief ein Angriff nach dem anderen auf den Kelsterbacher Kasten, ohne zählbaren Erfolg. Dann plötzlich, Sekunden vor Schluss, kam der Ball ein einziges Mal vor unser Tor – und lag plötzlich drin. Dass es ein klares Foul war, weil unserem Keeper Justus der Ball mit gestrecktem Bein aus der Hand getreten wurde – geschenkt. Der Schiedsrichter hat es nicht gesehen, den Videobeweis haben wir noch nicht eingeführt.

Jetzt erst einmal durchatmen! Und der vorsichtige Blick auf die Tabelle zeigte: Wir durften auf keinen Fall gegen die bisher ungeschlagenen „Buwe“ von Waldhof Mannheim verlieren. Sonst hieß es: Adé, Halbfinale! Aber wer unsere U8 kennt und schon einmal live verfolgt hat, der weiß: Unter Druck sind sie am stärksten. Wenn sie richtig gefordert werden und der Gegner mitspielt und sich nicht hinten rein stellt, zündet unser Kombinationsspiel erst so richtig. Und so war es dann auch gegen Waldhof, einem der besten Spiele des gesamten Turnier (Video auf Facebook). Leo traf zum 1:0, Ausgleich 1:1, Keyan legte wieder vor zum 2:1, wieder Ausgleich, 2:2. Zwei Minuten vor Ende bebte dann die Halle, als Jonny nach schönem Pass von Mirac in den Winkel traf, zum erlösenden 3:2-Endstand. Puuuh… Was für ein spannendes und hochklassiges Spiel!

Kaum vorstellbar, aber es sollte noch dramatischer kommen! Im Halbfinale trafen wir auf unseren „Angstgegner“ Spvgg Oberrad, gegen die wir bei den letzten Vergleichen zu oft den Kürzeren gezogen hatten. Diesmal nicht! Heute wollten wir dran sein! Wild entschlossen standen da unten auf dem Platz fünf siebenjährige Makkabäer und legten los wie die Feuerwehr! Pressing, immer eng am Mann, selber am Ball ging sofort die Post ab! Die Zuschauer waren aus dem Häuschen, als Leo nach Traumvorlage von Jonny zum 1:0 einschob. Und als dann wenige Minuten später Jonny auf 2:0 erhöhte, stand die Halle Kopf. Die Jungs im Adrenalinrausch, plötzlich wieder Leo frei vorm Tor, 20 Zentimeter rechts vorbei. Hätte er den mal gemacht…. Der Leser wird es schon ahnen. Drei Minuten vor Ende traf Oberrad quasi aus dem Nichts zum 1:2. Und nun rochen sie Lunte! Während unsere Jungs immer passiver wurden und auch die Wechsel nicht so fruchteten wie erhofft, rollte Angriff um Angriff auf Justus Kasten. Und in der letzten Minute war das Ding dann tatsächlich drin. Abpfiff, 2:2, Elfmeterschießen!

Ziemlich genau vor einem Jahr hatten wir das schon mal, im Finale des Riedberger Hallenturniers. Damals holte sich Oberrad am Ende den Pokal. Und am Samstag… Hatten wir leider wieder das Nachsehen. 2:3 im Elfmeterschießen, 4:5 also insgesamt. So schade für unsere Jungs. Kein Wunder, dass auch einige Tränchen verdrückt wurden. So war dann auch das Spiel um Platz 3 nicht mehr wirklich wichtig. Es ging erneut gegen Waldhof Mannheim, beide Teams ließen Spieler ran, die im Verlauf des Tages etwas weniger Zeit auf dem Platz bekommen hatten. Und es war tatsächlich wieder ein gutes Spiel, wenn auch ohne die Spannung der vergangenen Partien. Am Ende hieß es 1:0 für Waldhof Mannheim, Gratulation an die „Buwe“, mit denen wir uns im Frühjahr in Freundschaft auf dem Rasen wieder treffen werden.

Unsere Glückwünsche gehen an alle Teams, die wirklich allesamt tollen Fußball geboten haben! Und insbesondere an den Turniersieger Rosenhöhe Offenbach, die in einem guten Finale mit 2:0 die Oberhand gegen Oberrad behalten haben. Ein U8-Budenzauber, der den Teilnehmern in guter Erinnerung bleiben wird. Und unseren 2010ern, die mit Platz 4 zwar das bisher schwächste Hallenergebnis in dieser Saison eingefahren haben, nach drei Siegen und einem zweiten Platz, rufen wir zu: Kopf hoch, Jungs! Ihr seid eine Spitzenmannschaft und hättet den Sieg genauso verdient gehabt!