2010er direkt wieder „on fire“

Nach der tollen letzten Saison ist die neue F2 auch unglaublich stark in die neue Spielzeit gestartet. Drei Spiele, drei Siege, 41:1 Tore. Die Jungs haben schon wieder einen Riesenschritt nach vorne gemacht. Nicht zuletzt dank der Unterstützung der erfahrenen Trainer Bela und Max lernen die ohnehin immer bis in die Haarspitzen motivierten Kerle nun auch taktisch enorm viel dazu, was in den ersten Begegnungen nicht wirklich schön für die Gegner war. Einem 20:0 gegen Germania Ginnheim folgte ein 7:1 gegen RW Frankfurt und nun, am vergangenen Wochenende, ein 14:1 gegen BSC Schwarz-Weiß Frankfurt. Wenn man jetzt noch erwähnt, dass die Torhüter noch jeweils die besten der gegnerischen Teams waren, lässt das erahnen, wie stark die Mannschaft gerade aufspielt.
 
Besonders bemerkenswert ist die neu entwickelte Kombinationsfreude. Während in der vergangenen Saison noch in den Köpfen der Spieler war, unbedingt selbst das Tor machen zu wollen, dafür auch mal ein Dribbling zu viel zu riskieren, haben die Jungs in der kurzen Zeit der neuen Saison verinnerlicht, dass sie über Kombinationen zu noch wesentlich mehr Torchancen kommen. So wird das Spiel inzwischen in aller Ruhe von hinten nach vorne aufgebaut, mit einer für das Alter bemerkenswerten Passsicherheit. Teilweise fielen am Wochenende die Tore über fünf, sechs Stationen, ohne dass der Gegner am Ball war. Wir sind gespannt, wie es kommendes Wochenende beim VFR Bockenheim weitergeht.