F1 mit sehr erfreulichem 5:2 gegen Rot-Weiss Frankfurt

Das 2009-er Team ist nach dem zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel - zumindest nach Ansicht der zuschauenden Eltern - weiter klar auf Meisterschafts- und 54-Punkte-Kurs. Am Samstag, dem 2. September war das Team von Rot-Weiss auf der Sportanlage Am Römerhof der Gegner.
 
Perfekt vorbereitet ging unser Team, beruhend auf einem Kader mit 10 Feldspielern und zwei Torhütern, von Anfang an engagiert zu Werke. Ein kämpferische Party wogte hin und her und so dauerte es bis zur Mitte der ersten Halbzeit bis Elijah mit einem genialen Distanzschus nach vorherigem und durchaus schmerzhaftem Ballgewinn im Mittelfeld durch Marlon das 1:0 erzielte. Marlon war es dann auch, der keine drei Minuten später einen konsequenten Alleingang mit dem 2:0 abschloss und dem gegnerischen Keeper keine Chance ließ. Mitten in den Jubel über das gerade erzielte Tor hinein erzielte der Gegner allerdings das 2:1. Der alte Abstand wurde jedoch durch Tom wieder hergestellt der einen der vielen schwungvoll vorgetragenen Makkabi-Konter mit dem 3:1 abschloss. Die Aussicht auf eine entspannte Halbzeitpause wurde jedoch erneut durch den nach wie vor agilen Gegner durchkreuzt, der eine vorübergehende Verwirrung in unserer Abwehr nutzte und praktisch mit dem Halbzeitpfiff auf 3:2 verkürzte. 
 
Die Pause wurde von unserem Trainerteam (Kenan und Daniel, Alpi war verhindert) genutzt, um das Team auf die zweiten 20 Minuten vorzubereiten. Daswar auch dringend notwendig, dnn nur eine Retungstat von Matej konnte den Ausgleich zu Beginn der zweiten Halbzeit verhindern. Nun folgte eine etwas wirre Phase, die durch unklare bzw. sehr klare Strafraumsituationen auf beiden Seiten geprägt war, bei denen man sich aber nicht auf die fälligen direkten Freistöße bzw. Elfmeter einigen konnte. Aber auch in dieser Phase verlor unser Team nie den Kopf, stand hinten kompakt und leitete den einen um den anderen brandgefährlichen Angriff auf das gegnerische ein. so hatten wir auch große und sauber herausgespielte Chancen durch Elijah und Keanu, bevor Matej und wieder Marlon für klare Verhältnisse und einen letztlich doch recht ungefährdeten 5:2-Erfolg sorgten.
 
Nach Abschluß des Spiels trat man dann noch zum Elfmeterschiessen gegeneinander an, was für einen versöhnlichen Abschluß sorgte.