Ein tolles Spiel bei miesem Wetter – 2009er gewinnen 7:5 bei KV Mühlheim

Eine tolle Feiertagsfreizeitbeschäftigung hatte sich das Trainerteam für den 3. Oktober ausgedacht:
Nämlich ein Auswärtsfreundschaftsspiel in Mühlheim mit Treffpunkt um 9.00 Uhr.

Doch erstaunlich unverzagt und nur unterschwellig leise grummelnd fand man sich im Nieselregen pünktlich auf der Sportanlage Mühlheim ein.


Und für das frühe Aufstehen wurden wir mit einem tollen Spiel belohnt. Mit der KV Mühlheim trafen wir auf einen Gegner, der auf und außerhalb des Platzes extrem kultiviert auftrat und dessen Team für unsere Jungs zu einem richtigen Gradmesser wurde. Schon zu Beginn des Spiels übernahmen die Mühlheimer das Kommando und überzogen das Makkabi-Team, das zu dieser Zeit kaum einmal vor das gegnerische Tor kam, mit einem Angriff nach dem anderen. Folgerichtig fiel dann auch recht flott das 1:0 für die Gastgeber.

Zu diesem Zeitpunkt hätte man Böses ahnen können.

Doch unsere F1 kämpfte sich regelrecht in das Spiel herein und nahm dem nach wie vor starken Gegner zunehmend Spielanteile ab. Gewonnene Zweikämpfe und ein gepflegtes Spiel über Flügel ließen das Spiel zu einer ausgeglichenen Auseinandersetzung zweier starker Mannschaften werden, bei dem jetzt Makkabi Vorteile hatte.


Dies mündete in das 1:1 durch Matej nach toller Vorarbeit auf dem linken Flügel durch Keanu. Dann folgte ein Lattenschuss von der Mittellinie (!) durch Elijah sowie kurz darauf das 2:1 durch Keanu auf Vorlage von Johnny, der dieses mal als Gaststar aus der 2010er-Mannschaft brillierte.

Mit dem 3:1durch Marlon ging man in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ging es rasant weiter. Resul erzielte flugs das 4:2 auf Vorarbeit von Marlon,der kurz darauf ähnlich wie Elijah in Halbzeit 1 mit einem Schuss aus der Mitte des Spielfelds die Latte traf.

Kurz darauf erlitt unser Team einen kleinen Durchhänger bzw. Mühlheim drehte wieder auf.
Jedenfalls stand es nach einiger Zeit 4:5 für den Gegner, der nun alle Vorteile auf seiner Seite zu haben schien. Aber unsere Jungs ließen sich nicht kleinkriegen und kamen – ähnlich wie zu Beginn des Spiels – wieder zurück. Matej war der Held, der nach Vorarbeit Marlons den Ausgleich erzielte.

Keanu verwandelte einen Eckball direkt zum 6:5, bevor Matej unterstützt erneut durch Johnny den Endstand von 7:5 erzielte.

Bei uns kamen alle drei Torhüter zum Einsatz, was zur – durchaus einkalkulierten – Folge hatte, dass die beiden eingewechselten Torwarte jeweils vom ersten Schuss kalt erwischt wurden. Aber das war OK, wir waren ja nicht des Ergebnisses wegen dort.

Also: Es hat sich gelohnt und wir fragen uns schon, wohin es am Reformationstag geht. Ein Dank auchan den tollen Gegner vom KV Mühlheim, der zu gleichen Anteilen zu diesem Erlebnis beigetragen hat!

Text: Holger Miss