E2: Zum Ferienende ein Testspiel gegen einen gleichaltrigen Gegner erfolgreich absolviert

FC Union Niederrad 07 E2 – TuS Makkabi U10 3:6 (0:2, 2:2, 1:2)

Zum Ferienende ein Testspiel gegen einen gleichaltrigen Gegner erfolgreich absolviert

Am heutigen Sonntag traten wir zu einem Testspiel bei der E2 des FC Union Niederrad an. Anders als in der Liga betrug die heutige Spielzeit, wie bei Testspielen gängige Praxis ist, 75 Minuten, also 3 Abschnitte zu jeweils 25 Minuten. Wir bekamen für den heutigen Tag sogar einen Schiedsrichter eingeteilt; auch dies ist nicht unbedingt üblich.

Unser Kader: Gurnoor, Arthur, Gianluca, Lenny, Charlie, Cem, Elvir, Mirnes, Faissal, und Liad. Während des Spiels wurde kräftig rotiert, so dass bis auf Gurnoor (Tor) alle Kids auf unterschiedlichen Positionen spielten.

Im ersten Drittel konnten wir – mit kräftigem Rückenwind – schon relativ früh unsere physische Überlegenheit (diesen Satz schrub der Verfasser dieses Berichts noch nie in dieser Saison) geltend machen, mussten aber trotzdem auch hinten aufpassen. Und doch entsprang das 1:0 für uns einer Einzelaktion: nach einem Abwurf des Torwarts eroberte Lenny gleich den Ball, sah, dass der Torwart viel zu weit vor seinem Kasten stand, und lupfte den Ball aus ganz weiter Distanz ins verwaiste Tor.  Noch im ersten Abschnitt konnten wir durch Mirnes auf 2:0 erhöhen.

Dieser erhöhte zu Beginn des zweiten Abschnitts mit einem herrlichen Schuss ins lange Eck auf 3:0. Danach wurden wir nachlässig und kassierten für ein unabsichtliches, aber trotzdem strafwürdiges Handspiel einen 7-Meter-Strafstoß, den der Gegner sicher verwandelte. Der Gegner lief dann mehr und nutzte dann Verwirrung bei uns im Strafraum aus, um den Spielstand auf 3:2 aus unserer Sicht zu verkürzen. Anschließend wechselten Nora und Cüneyt erneut, und dieser Wechsel zeigte Wirkung: fortan konnten wir den Gegner vom eigenen Tor fernhalten. Während des Spiels hatten wir unzählige Eckbälle, womit wir wieder die eine oder andere, vorm Spiel besprochene Variante ausprobieren konnten. Ausgerechnet die Standardversion des Eckballs führte zum 4:2 – der Niederräder Torwart verschätzte sich bei Lennys hoher Bogenlampe völlig, der dahinter lauernde Charlie brauchte nur noch den Körper hin zuhalten.

Nach dem zweiten Seitenwechsel blieben wir am Drücker. Nach einem schönen Anspiel umspielte Charlie mehrere Gegenspieler: bei dessen hartem Schuss war der Torwart absolut machtlos. Dass der Gegner jedoch auch Fußball spielen konnte, zeigte sich kurze Zeit später. Nachdem wir auf der rechten Seite ausgespielt wurden, wechselte der Gegner mit ein paar klugen Pässen die Seite, und von dort überwand ein Blaugekleideter mit einem platzierten Rechtsschuss unseren Torwart zum 5:3 aus unserer Sicht.

Mehr als ein Strohfeuer sollte dies nicht sein. Kurz vor Spielende stellte Faissal von halbrechts mit seinem starken linken Fuß den Endstand her. Pünktlich zum Einsetzen des Regens pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab.

Sicherlich lernen die Kids und das Trainerteam bei jedem Testspiel was dazu. Bei diesem Spiel tat es unseren Kids auch gut, dass die Umsetzung der im Training erarbeiteten Inhalte diesmal auch in einem positiven Spielergebnis niederschlug. Da wir bei diesem Test gegen eine gleichaltrige Mannschaft aus dem Stadtgebiet angetreten sind, konnte unser Trainerteam sicherlich andere wichtige Erkenntnisse und Anregungen gewinnen als z.B. bei einem Testspiel gegen das Nachwuchsleistungszentrum eines Profivereins.