News

  • - Fußball

    2007er dominieren das Qualifikationsturnier und treffen...

    mehr

    Das auch in diesem Jahr großartig organisierte Herbert-Jacobi Turnier findet zum zweiten Mal in Folge mit unserem 2007er-Team statt.

    Die Mannschaft dominierte die regionale (und überregionale) Konkurrenz und erspielte 10 klare Siege in jeweils 10 Minuten (Torverhältnis 42:3). Auch eine 30minütige Unterbrechung wegen Starkregens im Achtelfinale gegen die SG Rosenhöhe (3:0) konnte unsere Jungs nicht stoppen.

     

    Ungeschlagen zogen wir ins Finale ein und hatten damit die erneute Qualifikation für das Hauptturnier bereits sicher. Gegen unsere Freunde aus Oberrad wollten die Kinder dann natürlich auch den Turniersieg und Ihre Spielfreude mit dem größten Pokal krönen.

    Die Mannschaft der Spvgg. Oberrad kämpfte wie gewohnt aufopferungsvoll und stemmte sich gegen unsere ständigen Angriffe. Das Bollwerk und der Torwart hielten das 0:0 und so mussten wir zum ersten Mal ins Siebenmeterschießen, dass unsere Kinder dann deutlich für sich entscheiden konnten.

     

    Insgesamt kann man unserem Kader, der sich im Gegensatz zum letzten Jacobi-Turnier nur auf 2 Positionen verändert hat ein großes Kompliment machen. Wir haben uns im Training nun auch eine gewisse Physis und Willensstärke erarbeitet: die Jungs halten einen solch langen Tag problemlos durch, spielen mit wenigen Ballkontakten, machen beim Torabschluss keine Gefangenen mehr und können somit jeden Gegner vor große Probleme stellen.

     

    Besonders freuen wir uns für die Kinder, dass sie sich erneut die Teilnahme mit den besten NLZs in Deutschland erspielt haben und nun am 18. Juni in Maintal-Bischofsheim mit der nationalen (und internationalen) Konkurrenz Ihre wachsenden Kräfte messen können.

     

    Teilnehmer sind u.a. FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Köln, RB Leipzig, Bayern München, 1.FC Kaiserslautern, VfL Bochum, Karlsruher SC, …Wir freuen uns auf das nächste Top-Event und können das Team nur beglückwünschen: Ihr könnt stolz auf das Erreichte sein!

     

    Germania Enkheim 4:0

    Germania Dörnigheim 4:1

    KSV Klein-Karben 3:0

    FV 08 Neuenhain 3:0

    FSV Waiblingen 5:0

    SKG Mörfelden 7:1

    TSG Kälberau 7:0

    SG Rosenhöhe 3:0 (Achtelfinale)

    FG Seckbach 2:0 (Viertelfinale)

    Germania Enkheim 4:1 (Halbfinale)

    Spvgg. Oberrad 0:0 (4:1 n.E) (Finale)

     

     Kader: Anton – Arsenio – Badr – Chris – Conrad – Etienne – Leonardo – Marvin – Tim

     Das Trainerteam

    » weiterlesen

  • - Fußball

    21:0. Die 2007er setzen das i-Tüpfelchen auf die Meisterschaft.

    mehr
    Zum Saisonende konnte unser Team auch das letzte Heimspiel überzeugend gewinnen und die bereits sichere Meisterschaft mit einem wahren Torfestival krönen.
     
    Das 21:0 gegen die jahrgangsältere Mannschaft aus Niederursel war eine einseitige Partie mit dem höchsten Sieg der gesamten Spielklasse. Nur zahlreiche Aluminumtreffer und über 30 (!) Auswechslungen durch unsere Spielpartner verhinderten ein noch höheres Ergebnis.
     
    Das intensive Training der letzten Monate trägt Früchte. Unsere Jungs beschäftigen die körperlich überlegenen Gegenspieler mit schnell vorgetragenen Passfolgen und suchen immer zielstrebiger die Torabschlüsse. 
     
    Die anstehende (inoffizielle) Stadtmeisterschaft und weitere Leistungsvergleiche mit Nachwuchsleistungszentren werden schöne Herausforderungen für die letzten Saisonwochen.
     
    Die Trainingsbeteiligung unseres Teams mit großer Spielfreude und Disziplin auf und neben dem Feld ist lobenswert. Die immer noch sehr jungen Fussballer verdienen sich unseren Respekt für Ihre tolle Entwicklung.
     
    Das Trainerteam

    » weiterlesen

  • - Fußball

    2007er sind vorzeitig Meister ihrer Klasse!

    mehr
    In einer langen Saison konnte sich unser Team gegen Mannschaften, die allesamt 1-2 Jahre älter waren überzeugend durchsetzen und ist nun 3 Spieltage vor dem Saisonende uneinholbarer Sieger (bei 14 Siegen aus 15 Spielen).
     
    Das Torverhältnis von bisher 117:20 spricht eine deutliche Sprache und zeigt, das wir bereits in Offensive  und Defensive die dominierende Mannschaft waren.
     
    Besonders die schweren Hartplatzspiele auf Schneematsch im Winter, die Begegnungen gegen Teams, die Teile Ihrer E1 (2005er bzw. Mädchen aus 2004er Jahrgang) einsetzten oder der Einsatz von schweren Bällen durch unsere Spielpartner haben unsere Jungs vor große Herausforderungen gestellt. Wir konnten Sie alle meistern...
     
    Mit der Meisterschaft haben unsere 2007er wieder bewiesen, dass sie große Ziele anstreben dürfen. Gerade die zurückliegenden Wochen mit Turniersiegen gegen die Altersgenossen von Bayer Leverkusen und VfL Bochum oder die Testspiele mit 
    RB Leipzig 7:2 (40 Min.)
    1. FC Kaiserslautern 8:3 (60 Min.)
    bzw. Bayer Leverkusen 7:10 (60 Min. - ohne Auswechselspieler oder etatmäßigem Torhüter) waren sehr überzeugend von unseren (immer noch) 8-jährigen Jungs.
     
    Die meisten feiern erst im Sommer ihren neunten Geburtstag und sind im Spiel körperliche Leichtgewichte. Fußballerisch entwickelt sich unser Team allerdings zu einem Schwergewicht im Frankfurter Jugendfußball und darüber hinaus. Die Mannschaft hat schönen Fussball gespielt und im Vergleich mit Leistungszentren auch einige Meilensteine für die Jugendabteilung von Makkabi Frankfurt gesetzt.
     
    Bei Aller Wertschätzung sollte allen Beteiligten klar sein, dass die Erfolge eine schöne Momentaufnahme sind und wir all das nur mit sehr intensiver Trainingsarbeit und nicht ohne die großartige Unterstützung der Vereinsführung und einiger unermüdlicher Eltern erreichen konnten. 
     
    Das Trainerteam
     
    PS: Der Präsident,die Jugendleitung,der Sportliche Leiter, der "Webmaster" und alle anderen Makkabäer gratulieren dem Trainerteam und den Jungs ganz herzlich zu diesem Erfolg !!
    Danke!!
    Mazel Tov und Makkabi Chai

    » weiterlesen

  • - Fußball

    E3 macht weiter Furore !

    mehr

    2007er stürmen den Betzenberg: 1. FC Kaiserslautern U9 – TuS Makkabi Frankfurt U9 3:8

    Im 60minütigen Testspiel mit dem 1.FC Kaiserlautern haben unsere 2007er erneut großartig gespielt und auch in der Höhe verdient mit 8:3 gegen die Altersgenossen aus der Pfalz gewonnen.

    Obwohl das erste Drittel gegen stark attackierende Lauterer noch mit 0:1 verloren ging, konnten unsere Jungs Ihre Widersacher immer wieder in der eigenen Hälfte verhaften und drangen auf Ihr erstes Tor. Leider blieben unsere zahlreichen Torchancen noch ungenutzt.

     Nach der ersten Pause brach Makkabi dann den Bann und erzielte ein Tor nach mehreren intensiven Zweikämpfen. In der Folge schnürte unser Team den FCK immer wieder vor dessen Tor ein, weitere Tore fielen dann auch folgerichtig. Der 1. FC Kaiserslautern zeigte sich sehr beeindruckt und konnte in dieser Phase nicht gegenhalten. Nur der schon zuvor überragende Torwart aus Kaiserslautern verhinderte mehrfach schlimmeres. Nach zwei Drittel ging unser Team mit einem hochverdienten 4:1 in die Pause.

    Die Mannschaft erwartete nun ein umkämpftes und schweres letztes Drittel und wurde bestätigt: Kaiserslautern warf noch einmal Alles in die Waagschale und kämpfte wie die (roten) Teufel in den 70ern und 80ern. Unsere U9 konnte aber weiterhin den Ball in den eigenen Reihen laufen lassen und nutze dann die Lücken für weitere Tore. Das der FCK nie aufsteckte, zeigte sich auch durch 2 späte Tore, die den Endstand von 8:3 markierten.

    Besonders hervorzuheben ist noch die überaus große Gastfreundschaft und Fairness des Trainerteams aus Kaiserslautern. Während des Spiels war die Atmosphäre stets sehr freundschaftlich und für die zurückliegenden (im Dezember dürften wir mit den Kindern das Spiel gegen St. Pauli besuchen) und zukünftigen Einladungen (im Juni spielen wir erneut einen hochkarätigen Leistungsvergleich) sind wir sehr dankbar.

    Insgesamt haben unsere 2007er nun zum dritten Mal innerhalb von 5 Wochen mit Mannschaften aus den besten Leistungszentren Deutschlands gespielt und teilweise sogar dominiert. Ob stark dezimiert bei Bayer Leverkusen (7:10), über 160 Minuten in Leipzig (1. Platz mit 3 Siegen gegen RB Leipzig) oder nun in Kaiserslautern: die Kinder dürfen Stolz auf Ihren Spielstil und das Erreichte sein.   

    1.FC Kaiserslautern – TuS Makkabi Frankfurt 3:8 (1:0, 0:4, 2:4)

    Kader: Anton– Arsenio – Badr – Chris – Conrad – Etienne – Leonardo – Marvin – Tim


    Das Trainerteam

    » weiterlesen

  • - Fußball

    E3 super erfolgreich bei den Roten Bullen in Leipzig

    mehr

    Spielbericht: 1. Platz im Leistungsvergleich bei RB Leipzig U9

    Im Leistungsvergleich mit RB Leipzig (U9-I und U9-II), den
    Reinickendorfer Füchsen aus Berlin und der Dresdner Fussball-Akademie
    konnten unsere 2007er ein Mammutprogramm mit sieben klaren Siegen und
    einem Unentschieden meistern.

    Insbesondere in den Spielen mit dem Leistungskader der U9-I von RB
    Leipzig konnten unsere Jungs Ihr ganzes Potential abrufen und in
    insgesamt 40 Minuten 7:2 gewinnen.

    Die roten Bullen waren dennoch der erwartet schwere Prüfstein und
    attackierten mit bemerkenswertem Pressing in allen Mannschaftsteilen.
    Mit zunehmender Spieldauer und trotz größtem Druck durch die
    gegnerische Mannschaft, gelang es unseren Jungs immer wieder durch
    noch schnellere Passfolgen vor das Tor von RB zu gelangen und
    erfolgreich abzuschließen.

    RB spielte Powerfussball vom Feinsten und zeigte, dass hier die
    Spielphilosophie und das Fair-Play auch bei negativem Ergebnis
    durchgehalten wird. Das Team aus Leipzig erhöhte den Druck auf Makkabi
    noch einmal und brachten auch den Torhüter immer wieder als Antreiber
    ins Spiel. Dass unser Team mit einem Heber aus 25 Metern ins Leipziger
    Tor antwortete, zeigt wie groß das Selbstbewusstsein unserer Kinder
    auch in solch hochkarätigen Spielen geworden ist.

    Nach insgesamt 8 Spielen mit 30:6 Toren (und gefühlten 10 Alutreffern)
    in 160 Minuten Spielzeit stand unsere U9 als überlegener Turniersieger
    fest und hatte durch Spielstil und Auftreten große Anerkennung und
    neue Freunde gewonnen.

    Für das leibliche Wohl sorgte die äußerst freundliche Elternschaft aus
    Leipzig und gab diesem hervorragend organisierten Leistungsvergleich
    eine weitere sehr angenehme Note.

    Auf unsere Kinder wartete eigentlich nur noch das Hotelbett, nachdem
    wir bereits um 6:30 Uhr in Frankfurt abgefahren waren, aber die
    Players Night ließ sich nach so schönen Erlebnissen natürlich nicht
    einfach kindgerecht beenden und so endeten die Feierlichkeiten
    deutlich nach der Sperrstunde.

    Das für den nächsten Morgen angesetzte Testspiel fand im für uns
    unbekannten 7+1 Modus (7 Feldspieler+TW) statt und so hatte unser
    durch Abreisen dezimiertes Team noch geringere Wechselkapazitäten,
    kämpfte mit den Folgen der Nacht und dem neuen System.
    Nach zwei Dritteln bzw. 40 Minuten lag Makkabi mit 1:3 zurück und
    konnte dann im letzten Abschnitt das Spiel offen gestalten. RB Leipzig
    zeigte noch einmal seine große Klasse, nutzte die Breite des Kaders
    und verdiente sich den Endstand von 5:3.

    Unsere Ergebnisse vom Samstag:

    TuS Makkabi U9 – Reinickendorfer Füchse  4:1, 4:0
    TuS Makkabi U9 – RB Leipzig U9-II 1:0, 5:1
    TuS Makkabi U9 – Soccer Academy Dresden 4:1, 5:1
    TuS Makkabi U9 – RB Leipzig U9-I 1:1, 6:1

    Kader: Anton (am Sa.) – Arsenio – Badr – Chris – Conrad – Etienne –
    Leonardo – Marvin – Miguel – Tim

    Das Trainerteam

    Makkabi Chai!

    » weiterlesen