Wo die Erste Herren am Samstag vorgelegt hat, mussten die anderen Teams schlichtweg die Fahne weiterhin hochhalten. Jugend !

Los ging es um 10 Uhr morgens mit der Partie unserer U10 Minis gegen den SC Riedberg.
Das Team, wieder einmal proppevoll, konnte auf beiden Seiten des Spielfelds glänzen.
Teamdienlicher Basketball in der Offensive brachte 69 Punkte, felsenfeste Defensive ließ
bloß 24 Gegenpunkte zu. Dritter deutlicher Erfolg unserer Basketball-Rookies hintereinander.
Ein Erfolg im letzten Vorrundenspiel daheim gegen TGS Seligenstadt, sollte uns die
Qualifikation für die höher gesetzte Gruppe in der Rückrunde sichern.


Weiter wollten die U14 II Boys nachlegen. Der letzte überdeutliche Sieg gegen den TV
Idstein war noch in den Köpfen. Vielleicht war die Erwartungshaltung der Jungs an sich selbst
etwas zu groß. Über drei Viertel konnte man ich gegen den SV ISF Sindlingen behaupten und
lag knapp vorne, ehe im letzten Viertel dann die Offensive stockte, während die Gäste
ihrerseits eifrig Punkte sammelten. Am Ende gab es eine unnötige 45-52 Heimpleite.
Rehabilitation wird am Samstag gegen den SC Riedberg geben können/müssen.

Aktuell haben die Nachbarn aus dem Norden der Stadt ein Spiel und eine Niederlage weniger, als die Makkabäer.

Ein Sieg könnte die Blau-Weißen vorerst auf den dritten Tabellenplatz hieven.
Zeitgleich, versuchte die U16 auswärts in Sulzbach die eigene Position nach dem Sieg gegen
die FRAPORT Skyliners von der Vorwoche zu untermauern. In einem höchst physischen
Spiel, lag Makkabi immer knapp vorne. Man haderte jedoch mit den Schiedsrichtern, welche
eine äußerst lockere Art der Spielführung an den Tag legten. Die Konzentration lag eher bei
Beschwerden, als bei Zurücklaufen in die Verteidigung, und so kamen die Gastgeber Schritt
für Schritt heran und eroberten eine knappe Führung. Der letzte Ballbesitz sollte Makkabi
vorenthalten bleiben. Ein erneuter Zug zum Korb, ein erneuter Körperkontakt und ein erneut
ausgebliebener Pfiff. Eine vermeidbare 55-57 Niederlage ließ Makkabi erneut nicht an der
Spitze schnuppern. Daran führt aber kein Weg vorbei, wenn man am kommenden Sonntag
daheim den Tabellenführer BC Gelnhausen empfängt.


In die Domstadt Limburg, unternahmen unsere U12 einen sonntäglichen Ausflug. Dies sollte
zum allerknappsten Spiel der Saison für unsere Defensivkünstler werden. Man lag zwar ab
Mitte ersten Viertels immer vorne, konnte jedoch nie den Sack zumachen. Die heimischen
Wände halfen dem Gastgeber aufzuholen und einige Minuten vor Spielende, den Punktestand
auszugleichen. Jetzt waren starke Nerven gefragt. Makkabi lag erneut knapp in Führung.
Einige Sekunden vor dem Spielende, hätten zwei Treffer von der Freiwurflinie Makkabi außer
Gefahr bringen können. Der Korb war wie vernagelt, jedoch konnten auch die Baskets aus
dem Taunus kein Kapital daraus schlagen. Ein 44-46 Auswärtssieg, brachte Makkabi an die
Tabellenspitze. Im Duell der bis dato unbesiegten Teams, werden wir am 03.12. daheim die
FRAPORT Skyliners empfangen, und die Vorrundenmeisterschaft untereinander ausmachen.
Es gilt, sich darauf gut vorzubereiten. Die Skyliners trumpfen durch eine sehr gute Offensive
auf.


Im Spiel der U18, ging es indessen an die hessisch-bayerische Grenze zum ungeschlagenen
Tabellenführer aus Aschaffenburg/Klein-Krotzenburg.
Unsere Mannschaft agierte vom ersten Viertel an engagiert und mutig, woraus bereits im
ersten Viertel eine knappe Führung erwuchs. Im zweiten Viertel, konnte man nochmals
Punkte drauflegen, sodass man mit einer stabilen Führung in die zweite Hälfte ging.
Das dritte Viertel ging, wie die Viertel zuvor, durch sehr gute und zuverlässige
Zonenverteidigung an unsere Jungs. Im letzten Viertel, ließ man etwas nach, was

Aschaffenburg zur Ergebniskosmetik nutzte, doch letztendlich fuhr man mit einem verdienten
49:61 Auswärtssieg und der Tabellenführung wieder zurück nach Frankfurt.
Kommenden Sonntag, gilt es diese gegen Stadtrivalen des BB Com Frankfurt zu verteidigen.
Zusammen mit TS Aschaffenburg/Klein-Krotzenburg, bildet man das punktgleiche
Triumvirat an der Tabellenspitze.
Als letztes Juniorenteam, trat unsere Erste Mannschaft der U14 Junioren in Sulzbach (2:1) an.


Man mochte das fünfte Spiel in Serie für sich erscheinen und sich dadurch die
Tabellenführung weiterhin sichern.
Das erste Viertel ging insbesondere für Sulzbach gut los - vor allem deren big men zeigten
sich in einer sehr gut in Form. Dank der guten Offensive konnte man aber mit einem
ausgeglichenen Spielstand (18-18) in die Viertelpause gehen.
Im zweiten Viertel, startete der Gastgeber durch und sicherte sich eine verdiente Vier-Punkte-
Führung bis zur Halbzeitpause (20:16 - 38:34).


Nach einer deftigen Ansage in der Halbzeit und ein paar defensiven Umstellungen, lief
Makkabi mit neuer Motivation und Frische auf. Der Laden wurde hinten zugemacht und
vorne explodierten wir (7:27!!! - 45:61).


Der Schwung wurde auch in letzte Viertel mitgenommen. Da die Führung so groß war und
das Spiel souverän gestaltet wurde, hatten wir Zeit, viel zu rotieren und die neuen Spieler
einzusetzen. Über 40 Minuten gesehen, hat jeder Spieler seinen Job gemacht und gezeigt, dass
man Spielsituationen versteht und fähig ist, sich dahingehend umzustellen, dass ein gerade
noch unwahrscheinlicher Erfolg möglich gemacht wird. Von nichts kommt nichts. Alles hat
seine Basis in der kontinuierlichen Arbeit im Training und der schrittweisen Verbesserung,
individuell sowie kollektiv. Endstand: 56:70 für Makkabi!

Bilder zu den Spielen der U12 und U14 in unserer Galerie