Basketball News unserer Junioren-Teams

U18
Diese Woche ging es für die U18 gegen den Tabellen-Fünften aus Dortelweil.
Im ersten Viertel war es ein eher ausgeglichenes Spiel, wobei beide Teams in der Offense und
Defense Schwächen zeigten. Im zweiten Viertel, konnte Makkabi sich dann mit einer 11-
Punkte-Führung absetzen. Durch schnellere Offense bedingt starke Defense, vor allem im
dritten und vierten Viertel, konnte die Führung schrittweise ausgebaut werden, und das Spiel
wurde letztendlich deutlich mit 72-40 gewonnen, was für die Gastgeber den zweiten
Tabellenplatz bedeutete. Nächste Woche geht es dann auswärts gegen den ungeschlagenen
Tabellenführer aus Aschaffenburg.


U16
Am Sonntag stand für die U16 das Duell gegen die FRAPORT Skyliners an. Der
Makkabidome war voll, es gab nichteinmal freie Stehplätze.


In der ersten Halbzeit konnte man sich durch eine starke Defense ein Vorsprung erspielen, der
aber dann im dritten Viertel durch leitsinnige Fehler wieder hergegeben wurde. Nach einem
zwischenzeitlichen Rückstand von einem Punkt, konnte man durch erneute Rückbesinnung
auf die eigene Stärke – Defense - das letzte Viertel und somit das Spiel mit 65-57 für sich
entscheiden.

U14 I
Gegen die langen Recken aus Bad Homburg, wollte sich unsere U14 I wieder in guter
Spiellaune präsentieren. Makkabi konnte das letzte Spiel gegen Riedberg auswärts nur knapp
mit einem Punkt gewinnen - man hatte sich unnötig das Spiel schwer gemacht und wollte jetzt
beweisen, dass es auch anders geht!


Das erste viertel begann für beide Seiten sehr gut. Beide Teams kombinierten gut, jedoch
wurde gut verteidigt, wodurch wenige Körbe fielen (11-12).


Im zweiten Viertel kam allmählich auch Makkabis Offensive in Gänge. Man schloss das
Viertel mit 16 Punkten ab, während der Gegner gerade einmal bei der Hälfte dieser Ausbeute
gelassen wurde.

Man führte zur Halbzeitpause mit 27-20.


Nach der Halbzeit verbesserte Makkabi das eigene Spiel zunehmend und löste sich komplett
vom Gegner (17-5). Das alte Spiel „good defense leads to easy points“ wurde so umgesetzt,
wie man es kann (44-25).


Im letzten Viertel behielt man die Ruhe und Gelassenheit - jeder bekam seine Spielzeit und
jeder punktete. Entstand 52-34 für die Gastgeber!


Fazit: man muss diesen gesunden Kern der Mannschaft behalten, wenn man weiterhin
ungeschlagen bleiben möchte. Teamspirit schlägt individuelle Stärke – jeder freut sich für
jeden. Der Trainer Viktor Donev freut sich über seine ausgeglichene Truppe, welche
weiterhin mit 4-0 auf dem ersten Tabellenplatz rangiert.


U12
Die kleinen Makkabäer bleiben weiterhin ungeschlagen. Mit einem 56-13 Erfolg in Hornau
(Kelkheim) konnte man die Not zu einer Tugend zu machen. Der Ausfall einiger wichtiger
Spieler, zwang Makkabi zwei Neulinge mitzunehmen, einen davon aus der U10. Es wurde
jedoch eine dominante Performance abgeliefert. Unsere Defense konnte die ausbaufähige
Wurfquote mehr als ausgleichen.


Es war der dritte Sieg in Folge für die Blau-Weißen. In der Hinrunde verbleiben nun nur noch
zwei Spiele.

Man ist jetzt in der Position, gegen die FRAPORT Skyliners um die
Hinrundenmeisterschaft zu spielen.

U10
Am vergangenen Samstag, spielte unsere U10 in Gelnhausen groß auf. Trotz einer termin-
und krankheitsbedingten extrem kurzen Bank (nur eine 6-Mann- Rotation), ging das Spiel mit
67-32 zugunsten Makkabis aus.

Trotz der hohen Differenz, war das Spiel alles andere als leicht und langweilig. Die sechs Makkabäer spielten einen phänomenalen Basketball.


Ausschlaggebend für den hohen Sieg war Makkabis Verteidigung. Man ließ zur Halbzeit nur
9 Punkte zu und ging mit einer 24-Punkte- Führung in die Pause. Auf die neun Drei-Punkte-
Würfe unserer Minis, hatten die Gastgeber keine Antwort parat.


Großes Lob erhielten die jungen Makkabäer von ihrem Trainer Stefan Sakic. Man blieb bis
zum Ende konzentriert und ließ auch durch eine gutes drittes Viertel der Gelnhäuser, nie
Zweifel am Endresultat aufkommen.


Motiviert und optimistisch erwartet die Mannschaft nun am kommenden Wochenende den
nächsten Gegner, den SC Riedberg.