Basketball

Basketball

WILLKOMMEN BEI UNSERER BASKETBALL-ABTEILUNG!

Unsere zweitgrößte Abteilung bietet Basketballsport für jedermann! 
Diese Saison gehen wir mit U10, U12, U14, U16, U18 und mit drei Herrenteams an den Start!

Wir sind immer auf der Suche nach Verstärkung für all unsere Teams. Bei Interesse, meldet Euch bei den Trainern, welche unter jeder Mannschaft aufgeführt sind, und vereinbart ein Probetraining.

Für die nahe Zukunft ist es auch vorgesehen, dass wir eine Mädchenmannschaft aufbauen. Also Mädels, falls ihr Interesse habt, meldet Euch bei uns.

 

Abteilungsleiter

Jugendkoordinator

Trainingsort

  • Turnhalle Jüdische Gemeinde

    Savignystr. 66
    60325 Frankfurt/Main

Aktuelles

  • - Basketball

    Basketball Sommercamps 2017

    mehr

    Makkabi Frankfurt Basketball Sommercamps 2017

    Gleich anmelden:

    1. Ferienwoche: 03.07. - 07.07.2017

    6. Ferienwoche: 07.08. - 11.08.2017

    Jeden Tag von 10:00 - 16:00 Uhr!

    Inkl. tägliches Mittagessen und zwei Ausflügen!

     

    Anmeldung und Rückfragen:

    Abteilungsleiter Georg Chernyak

    georg.chernyak@makkabi-frankfurt.de

     

    » weiterlesen

  • - Basketball

    10 Jahre Regionalliga Basketball

    mehr

    10 Jahre Regionalliga Basketball und es geht weiter!

    Tabellentechnisch war man als drittletzter nach der neuen Regelung abgestiegen, aber der Rückzug von Völklingen (Saarland) gibt Makkabi den Weg frei, wieder in der Regionalliga auf Korbjagd zu gehen und eine beispiellose Kontinuität zu bewahren. Kein anderer Verein hat sich so viele Jahre am Stück in der 2. Regionalliga Südwest-Nord halten können, wie Makkabi Frankfurt!

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Basketballtrainer gesucht!

    mehr
    +++Basketballtrainer gesucht!+++
     
    Der TuS Makkabi Frankfurt Basketball sucht motivierte Trainer für unsere Jugendmannschaften U10, U12, U14 und U16.
     
    Voraussetzungen:
    → Vereinserfahrung
    → Erfahrung im Umgang mit Kindern
     
    Bei Interesse wende Dich bitte an unseren Jugendkoordinator Basketball:
    MICHAEL KOKOCEV
    → 0163 2512609
    → michael.kokocev@makkabi-frankfurt.de
     
    Wir freuen uns auf Dich!
     
    #makkabichai

    » weiterlesen

  • - Basketball

    2. Herren Basketball Bezirkspokal

    mehr
    +++TuS Makkabi Frankfurt Basketball+++
     
    Die 2. Herren Makkabi Basketball spielt am 03.05. die erste Runde im Bezirkspokal Frankfurt gegen TS Griesheim um 20 Uhr in der Gemeindehalle, Savignystr. 66, 60325 Frankfurt/Main.
     
    Seid dabei!
     
    #makkabichai

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Basketball Frühjahrscamp

    mehr
    Liebe Makkabäer!
     
    In der ersten Ferienwoche und noch vor Pessach, möchten wir euch ein Frühjahrs-Basketball-Camp anbieten.
     
    03.04.-07.04.2017 (09:30-16:00 Uhr)
     
    Ganztags fünf Tage - 180€
    Einzelner Tag - 40€ 
    Halber Tag (ohne Mittagessen) 25€.
     
    Betroffene Altersgruppen sind U12 und U14. Gerne auch Kinder, die nächstes Jahr in die U12 kommen!
     
    Bitte meldet euch bei Interesse bei georg.chernyak@makkabi-frankfurt.de 
    oder unter 0179-7054597 an.
     
    Anzahl der Plätze ist begrenzt!
     
    Ballin' is life!

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Makkabi Basketball Update

    mehr

    Liebe Makkabäer!

     
    Die vorletzte Woche der Saison ist eher erfolgreich zu Ende gegangen. 
     
    Unsere U14 II musste am Samstag in Bonames beim Tabellenführer antreten. Lange Zeit lag man in Führung und ließ hinten nichts anbrennen. Nach und nach schwanden aber die Kräfte und die Fehler häuften sich. 20 zugelassene Punkte im letzten Abschnitt waren dann der Grund für eine knappe Niederlage.
     
    Die U14 I empfing heute Riedberg daheim. Nach einem 33-9 im ersten Viertel, konnte der Gegner den Abstand nie mehr verkürzen. Erst in den letzten Spielminuten ließ die Konzentration der siegreichen Makkabäer nach, so dass es am Ende "nur" 79-59 waren. Bei "Bedarf" hätte man auch die 100 knacken können, aber es war am Ende wichtiger, gewisse Situationen zu erzwingen und auf die Reaktion der Spieler zu schauen.
     
    Unsere U16 hatte die Eintracht von Beginn an unter Kontrolle. Der Makkabi-Dome war proppevoll für dieses Stadtduell und die Atmosphäre hitzig. Die Mannen um Freddie Glisic konnten die Truppe vom hessischen Trainer des Jahres 2016 Olaf Kanngießer am Ende zweistellig bezwingen.
     
    Die Erste Herren landete einen Kantersieg im Kampf gegen den Abstieg in der Regionalliga (102-57 gegen Kassel). Sehr erfreulich, dass viele unserer U16 Spieler da waren und die "Großen" unterstützt haben. Für sie war es beste Werbung für Makkabi Basketball, die es je hätte geben können!
     
    Die Zweite Herren hat nocheinmal gezeigt, wie wichtig Trainingsbeteiligung ist. Leider verlor man gegen den Tabellenführer und somit Aufsteiger in der letzten Minute daheim. Eine Woche vor Saisonende bleibt der etwas bittere Geschmack, insgesamt DAS Überfliegerteam gewesen zu sein, aber einfach nicht konzentriert genug für die Meisterschaft. Es gab Spiele mit 20 (!) erfolgreichen Dreiern, aber auch solche mit 13/38 Freiwürfen. Daran sieht man, wie wichtig die vermeintlich einfachen Sachen sind.
     
    Die Erste Herren kämpfen gegen den Abstieg. Die ausstehenden Heimspiele sind am kommenden Donnerstag und übernächsten Samstag.
    Jeweils um 20:00.
    Ort: Valentin-Senger-Schule an der Friedberger Warte. Wir würden uns freuen, wenn jemand aus der erweiterten Makkabi Basketball Community zur Unterstützung kommen würde.
    Am Donnerstag kommt Trier mit gleich 4 PRO A Spielern (2. Bundesliga) und am Samstag, 25.03. kommt Gießen. Unsere MAKK 1 ist das Beste, was Basketball Frankfurt zu bieten hat, wenn man von den Skyliners-Profis absieht.

    Allen eine gute Woche und bis bald bei der einzig wahren Hallensportart!

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Basketball Update erste Märzwoche

    mehr
    Hallo liebe Makkabäer!
     
    Unsere U14 I reiste angeschlagen und ohne diverse Stammspieler nach Oberursel. Zwar hatte somit jeder Spieler mehr Verantwortung und Spielzeit und das Aufwärmprogramm sah vielversprechend aus (es saß einfach JEDER Mitteldistanzwurf), aber im Spiel konnte man das zu keinem Zeitpunkt umsetzen. Vollkommen hergeschenkte Ballverluste, viel zu wenig Reboundarbeit am eigenen Brett, die dem Gegner praktisch immer eine zweite (oder dritte, oder vierte...) Wurfchance gewährte und eine zu keinem Zeitpunkt vorhandene transition defense legten den Grundstein für einen hohen Halbzeitrückstand. Man ging ins dritte Viertel mit einer anderen Attitüde. Die Verteidigung wurde viel besser, vorne fielen auch mehr Punkte, aber nach 6-7 Minuten ließ die Intensität plötzlich nach und von da an gab es kein großes Aufbäumen mehr. Zwar ist die zweite Halbzeit um ein vielfaches besser gewesen, aber wenn der Wurm einmal drin ist... dann machen auch die sichersten Scorer ihre 1-0 Korbleger nicht rein.
    Nächste Woche daheim, möchte sich die U14 I gegen Riedberg rehabilitieren. Wie rauszuhören ist, ist Riedberg ein prinzipieller Gegner und Tabellennachbar, den wir auf jeden Fall hinter uns lassen wollen. Hoffentlich dann auch komplett und mit Heimvorteil durch eine gewohnte Umgebung.
     
    Zeitgleich trat die U12 in Sulzbach an. Ein unglaublich lockerer +38 Auswärtssieg wurde durch eine ÜBERRAGENDE Offensivleistung erzielt. Ganze 88 Punkte gelangen den jungen Makkabäern. Dabei ist bekannt, daß Körpermaße nicht unser Prunkstück sind, d.h. es musste über gute Defense, Zusammenspiel und eine hohe Trefferquote gehen. Nächste Woche hat die U12 spielfrei. Am letzten Spieltag könnte daheim gegen Limburg sogar der Coup gelingen. Bei gleichzeitigem Sieg von Sulzbach daheim gegen Kronberg, wäre unsere U12 Meister der Rückrunde! Aber... ein Schritt nach dem anderen.
     
    Als letztes Team durfte am Sonntag noch die U14 II in Hofheim antreten. Das Team ist in den letzten Wochen unheimlich "hot"! Das hat sich wohl herumgesprochen, so daß am Wochenende jeder für das Team spielen wollte und die Trainer sogar die Qual der Wahl hatten. Mit einem vollen Kader in den Main-Taunus-Kreis angereist, ließen die Makkabäer den Hausherren keine Chance. +31 am Ende durch eine aus Beton angegossene Defense. Wer am Tag zuvor noch für die U14 I spielte, zeigte hier ein vollkommen anderes Gesicht. Three in a row!
     
    Am Sonntagabend ging es für alle Herrenteams weiter.
     
    Den Anfang machte MAKK 3, die zu fünft, d.h. ohne einen einzigen Bankspieler, nach Hanau reiste. Eine ungünstige Konstellation durch viele Verletzungen, zwang viele wichtige Spieler zu einer Pause, während die anreisenden fünf nicht mal alle fünf natürlichen Positionen belegen konnten. "Nichts ist unmöglich", wie jedoch der Werbeslogan eines fernöstlichen Autobauers früher hieß. Schon letzte Saison war unsere Zweite Herren einmal zu fünft in Hanau und holte einen unglaublich starken Sieg gegen einen mehr als soliden Gegner.
    Diesmal stand uns eine junge Truppe gegenüber. Die relative Unerfahrenheit machten sie mit Fitness und Ganzfeldpresse wett. Aber was tun, wenn die fünf Makkabäer geschlossen auftreten und den Ball nicht hergeben? Am Ende wurde ein 72-49 Sieg erzielt, der wirklich nicht unbedingt erwartet war. Kol hakavod!
     
    MAKK 2 reiste ohne einen einzigen Großen nach Erlensee, was sich zu einem Offensivspektakel entwickeln sollte. Eine absolute Teamleistung in der Offensive (niemand von sieben angereisten Spielern machte mehr als 19 Punkte) war die Basis für einen 97-89 Auswärtssieg, was gleichzeitig die beste Punkteausbeute der Saison bedeutete. 

    MAKK 1 befindet sich im Klassenerhaltmodus. Die letzte Zeit war etwas ungünstig. Freie Wochenenden, fehlende Spieler im Training aufgrund von anderweitigen Verpflichtungen. Ein Auswärtsspiel ist nie einfach, vor allem bei einem Team, welches eine etwas unerwartet starke Saison spielt. Ein miserables zweites Viertel, bedeutete eine 37-17 Halbzeitführung für Horchheim (bei Koblenz). Danach kam das große Aufbäumen der Blau-Weißen. Ganze 52 Punkte erzielte man in der zweiten Halbzeit und war schon auf fünf Punkte herangekommen. Doch die Hypothek aus der ersten Halbzeit war zu groß.Nach 40 Minuten musste man 69-76 die Segel streichen. Zumindest konnte die Konkurrenz sich Makkabis Niederlage nicht zunutzen machen. Auf der tollen zweiten Halbzeit will man jetzt aufbauen. ab dem kommenden Wochenende, werden drei Spiele in acht Tagen absolviert werden müssen. Ein Mammut-Programm, aber "when the going gets tough, the tough get going". Da müssen wir durch.

    Am Samstag um 20:00 brauchen wir jedwede Unterstützung und ein lautes Publikum, wenn daheim in der Valentin-Senger-Schule (Friedberger Warte) DAS Spiel der Saison bevorsteht. Der direkte Konkurrent um den Ligaerhalt kommt aus Kassel. Zwar sieglos in den letzten Wochen, aber immer knapp gescheitert. MEGA VIER-PUNKTE-SPIEL!
    Seid dabei!

    Makkabi chai!
     

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Ein weiteres Wochenende ist vorbei, weitere Spiele wurden absolviert.

    mehr
    Am Mittwoch hatte unsere Zweite Herren ein Nachholspiel gegen die alten Haudegen aus Hanau. Die Überraschung des Spiels war nicht die Tatsache, daß Makkabi gewonnen hat. Seltener Gast in unserem Hause war eine Crew vom Zweiten Israelischen Fernsehen, die in Deutschland eine Dokumentation dreht und u.a. bei uns drehen wollte. Zu Yom Hashoah kommt dieser Film dann im israelischen TV. Hoffentlich mit einpaar Dreiern und Slam-Dunks von uns! 
     
    Am Samstag hat unsere U16 bei der Eintracht gespielt und leider verloren. Aber!!! Diesmal mit von der Partie: Niki, Leo und Andy von der U14! Ein Novum für uns, denn diesen Sprung hat in den letzten Jahren niemand gemacht! Die drei sind seit Wochen auch begeistert im U16 Training und wurden diesmal dafür mit ihrer ersten Ligaerfahrung in der nächsthöheren Altersstufe belohnt.
     
    Am Sonntag startete die U10 früh morgens. Der Spielbeginn wurde verschlafen, aber danach hat der Kampfgeist der Makkabäer das Blatt in der zweiten Halbzeit noch fast zu unseren Gunsten gewendet. Ein Spiel mit einem großen Lernfaktor, nie aufzugeben! Ein Spiel ist erst vorbei, wenn es vorbei ist.
     
    Unsere U14 II gewann mit dem knappsten aller Ergebnisse (ein Punkt Differenz) gegen Gäste aus Riedberg. Zweiter Sieg in Folge, obwohl einige Spieler vermisst wurden! Kol hakavod! Gut gemacht!
     
    Alle Teams von uns sind jetzt above .500 in der Rückrunde.

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Basketball Update der Woche

    mehr
    Eine weitere Woche ist für unsere Abteilung vergangen.
     
    Unsere neugegründete U10 hat seit zwei Monaten einen unglaublichen Lauf. Konnten die jungen Korbjäger noch im September nichts mit einem Basketball anfangen und gingen die ersten Spiele noch haushoch verloren, konnte ihre Trainerin Britta Fischer binnen weniger Monate eine fabulöse Entwicklung forcieren. Vier der letzten fünf Spiele wurden gewonnen. So auch an diesem Wochenende, wo Co-Trainer Viktor Donev die Minis zu einem Auswärtsspiel nach Oberursel begleitete. Gleich zu Beginn des Spiels konnten die Makkabäer Akzente setzen und ließen im ersten Viertel nur zwei Punkte zu. Von diesem Schock konnten sich die Gastgeber nie vollständig erholen. Makkabi konnte die Führung immer aufrecht erhalten und siegte mit 43-36. 
     
    Doch damit nicht genug. Viktor Donev sammelte Siege an seinem ersten eigenverantwortlichen Spieltag und wollte nicht aufhören. Nächste Station: Usingen. Schwacher Start, aber starker Comeback. Mit nur sieben Spielern, zwei davon aus der U12, schaffte Makkabi einen 50-40 Auswärtssieg.
     
    Eine dezimierte U14 I empfing zeitgleich die Gäste aus Aschaffenburg. Nicht anderes, als ein klarer Sieg wurde erwartet. In ihren Fehlern passten sich die Makkabäer jedoch den Gästen an und die Halbzeitführung fiel nicht so hoch aus, wie erwünscht. in der zweiten Halbzeit zog die Verteidigung der Hausherren an und es wurde ein nie gefährdeter 59-40 Sieg eingefahren.

    Leider konnten die Senioren es dem Erfolg der Junioren nicht gleich tun.
    Ein fabelhafter Kampf der nur sieben MAKK 3 Spieler gegen den vorzeitigen Aufsteiger aus Gelnhausen, fand sein jähes Ende im letzten Viertel. Die Defense stimmte überhaupt nicht und so ging das Spiel mit 67-84 verloren.
     
    MAKK 2 hingegen war an diesem Tag mental einfach nicht präsent. Zu viele Fehler bedingten eine 40-63 Niederlage gegen den Tabellendritten. Zwar hat man trotzdem den direkten Vergleich durch den Hinspielsieg auswärts mit 82-56, aber das sind keinesfalls die Ansprüche von Makkabi an sich selbst. Die Gelegenheit, sich zu rehabilitieren, wird sich bereits am Mittwoch im Nachholspiel gegen Hanau ergeben.

    » weiterlesen

  • - Basketball

    News Makkabi Basketball

    mehr

    Der Neuaufbau des Schiedsrichtercorpus der Basketballabteilung nimmt konkrete Züge an.

    Diese Woche haben unsere Jungschiedsrichter Toke Reimer, Lorenz Schönwandt und Roman Weizmann die Theorieprüfung mit Bravour bestanden (null bis ein Fehler) und sind jetzt nur noch ein Prüfungsspiel von einer Volllizenz entfernt.

    Dazu gratulieren wir den Jungs ganz herzlich! Well done! Kol hakavod!

    » weiterlesen

  • - Basketball

    Basketball: Erste Februarwoche

    mehr

    Bevor man sich selbst wieder in den Ligaalltag hineinbegab, wollten sich die Makkabäer die richtige Inspiration holen. Was wäre besser, als die Euroleague Partie zwischen Brose Bamberg und Maccabi Tel-Aviv? Also begab sich eine Gruppe unserer Junioren plus Eltern auf den Weg ins Frankenland, um eine Fanschar von über 100 Maccabi-Fans aus diversen Städten zu vervollständigen, die allesamt über Makkabi Frankfurt Eintrittskarten erlangten. Der Weg war weit, aber die Vorfreude groß. Die Israelis gewannen zwar die erste Hälfte mit schönem Basketball, aber die heimischen Bamberger konnten sich am Ende doch überzeugend durchsetzen. All dies konnte die Ekstase der Kids nicht schmälern. Auf dem Rückweg wurde gelacht und gespielt und kein Auge zugedrückt.

    Am Sonntag musste man aber wieder ran.

    Die U10 lieferte sich buchstäblich bis in die letzten Sekunden ein packendes Match auswärts mit SC Riedberg. Man hatte die Verlängerung in eigener Hand, konnte die Chance aber leider nicht nutzen. Dies tut aber dem Aufwärtstrend unserer Bambinis keinen Abbruch. Jedes Spiel ist ein Highlight, aus jedem Spiel zieht man neue Schlüsse.

    Die U12 überzeugte gegen Hornau durch einen wahnsinnig schönen Umschaltbasketball für dieses Alter und – wie gewohnt – durch tolle Defense.

    Dies gelang auch unserer U14 I. Der vierte Sieg in Folge gegen Hofheim wirkte zwar bisweilen zerfahren, war aber nie gefährdet. Alle 12 Spieler konnten eingesetzt werden und ihren positiven Beitrag leisten.

    Die U16 tat sich lange Zeit schwer mit dem bestens aufgelegten EOSC. Während Offenbach es von der Dreierlinie regnen ließ, versagten den jungen Makkabäern permanent die Nerven von der Freiwurflinie. Der ungebrochene Kampfgeist lies Makkabi jedoch das Spiel nach langer Zeit ausgleichen und in die Crunchtime gehen. Die Fortuna war am Ende auf der Seite des Heimteams, welches zur unbändigen Freude aller Anwesenden in letzter Sekunde mit einem Punkt gewann – ausgerechnet von der Freiwurflinie!

    Die Heimspiele unserer Junioren scheinen sich zu richtigen Events zu entwickeln. Für Kaffee und Kuchen sorgen die Eltern, während neuerdings sogar eine Videokamera im Einsatz ist! Auf den Zuschauerbänken gibt es keine freien Plätze!

    Im Herren bereich gab es leider nichts Positives zu vermelden. Während die Spiele der Zweiten und Dritten Herren aufgrund der Abwesenheit von Schiedsrichtern ausfielen und nachgeholt werden müssen, musste die Erste Herren auswärts in Roßdorf leider die Segeln streichen lassen. Während die erste Hälfte umkämpft und ausgeglichen gestaltet werden konnte, nutzten die Hausherren vor einer dreistelligen Kulisse jeden Fehler Makkabis im dritten Viertel, um davonzueilen. Das Team hofft auf eine Steigerung am kommenden Wochenende gegen Trier. Es ist höchste Eisenbahn, wieder auf die Gewinnerstraße zurückzukehren.


    Makkabi chai!

    » weiterlesen

zum Archiv

Galerien