Es nimmt kein Ende (5:2)

Am Sonntag durfte die F3 nach JOM KIPPUR ihre Siegesserie gegen die SG Praunheim fortsetzen. Wieder auf der heimischen Berte machte Makkabi Frankfurt das Spiel von Anfang an spannend, denn nach zwei schönen Treffern von Consti und Lion vergaß die Mannschaft um Marc Scherer das es auf der Uhr noch 30 Minuten zu spielen gibt, was sich sofort zurückzahlt und Praunheim rettet sich mit einem Unentschieden in die Halbzeit! 
 
Sichtlich verärgert trommelt der Trainer die Jungs auf die Bänke neben der Berte und beginnt zu reden. Und er redet auf die Jungs ein und macht ihnen klar, dass die fünf Siege zuvor nichts Wert seien, wenn man heute an sich selbst scheitert.
 
Konzentriert und entschlossen gehen die Jungs in die zweite Hälfte und zeigen wiedermal wie schön eine F3 kombinieren kann. Die Dribblings/Alleingänge werden vermieden, der Ball läuft und Ole (TW) hat nichts zu tun, wozu man sagen muss, dass er bei beiden Gegentoren von der Abwehr im Stich gelassen wurde. Dreimal zappelt das Netz in Halbzeit zwei und TuS Makkabi Frankfurt geht wieder als Sieger vom Platz. 
 
Damit verabschieden die Jungs sich in die Herbstferien und begrüßen alle beim nächsten Spiel wieder am 28.10.!
 
Es spielten: Ole (F1), Abdallah, Anton, Berkay, Oscar, Noam, Consti, Lion, Levin, Louis